Tim Sinzenich

Tim Sinzenich

(PM ÖEHV) In den ersten beiden Oktoberwochen beginnen die Meisterschaften der Damen in der 1. und 2. Bundesliga. Ferencvarosi Torna Club bzw. Red Angels Innsbruck gehen jeweils als Titelverteidiger in die neue Saison.

Am Wochenende finden in Wien und Villach "Girls Hockey Days" statt - Frauen aller Altersklassen können dabei den schnellsten Mannschaftssport ausprobieren.

(PM SIHF) Zwei wollen aufsteigen, alle Zehn wollen sie in die Playoffs: Die am Wochenende beginnende SWHL-B-Meisterschaft verspricht Spannung und könnte zu einer ausgeglichenen Sache werden.

(PM SIHF) Meister Lugano bleibt auch nach vier Runden das Mass aller Dinge. Fünf Shorthander in drei Partien prägten das Wochenende der Women’s League.

(PM ECDC Memmingen Indians) Mit einem Heimspiel gegen Vizemeister Planegg starten die Frauen der Memminger Indians am Samstag den 5. Oktober um 17:15 Uhr in die neue Bundesliga Saison. Die Allgäuerinnen haben zuletzt zwei Mal in Folge die Meisterschaft in die Maustadt geholt.

(PM DEB) Die U18 Frauen-Nationalmannschaft bestreitet vom 2. bis 6. Oktober 2019 ein Development Camp in Füssen. Die U18 Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch nominierte für die Maßnahme vier Torhüterinnen, neun Verteidigerinnen und elf Stürmerinnen.

(Tim Sinzenich) Wir haben allen sieben Frauenbundesliga-Vereinen sechs identische Fragen zum Saisonstart gestellt und sie zu ihren Zu- und Abgängen befragt. Am schnellsten gantwortet hat Trainer Randall Karsten vom aktuellen Tabellenführer Mad Dogs Mannheim.

  • Mannheim entführt volle Punktzahl aus Berlin
  • Planegg siegt im Spitzenspiel nach Verlängerung gegen Ingolstadt
  • Punkteteilung im NRW-Derby Düsseldorf-Bergkamen

(PM Frauen Eisbären Juniors Berlin) Fast schon traditionell startet die Frauenbundesliga am letzten Septemberwochenende in die Saison. So auch in diesem Jahr und die Eisbären Juniors beginnen diese mit einem Heimspielwochenende gegen die Mad Dogs aus Mannheim.

(PM ECDC Memmingen) Mit einer bärenstarken Leistung gewannen die Indians am Samstagabend beim slowakischen Meister HC Bratislava mit 2:0 (0:0/2:0/0:0). Einen Tag später setzten die Memmingerinnen ihren Siegeszug fort und bezwangen auch den Meister Österreichs und Titelverteidiger im EWHL Supercup, die Sabres Wien mit 6:2 (3:0/3:1/0:1).

Seite 34 von 35
Top