Tim Sinzenich

Tim Sinzenich

(PM Mad Dogs Mannheim Frauen) Das deutsche Fraueneishockey ist trotz der Corona-Pandemie deutlich auf dem Vormarsch. Insbesondere bei den Mad Dogs Mannheim ist durch die positive Entwicklung in den vergangenen Jahren die Anzahl an weiblichen Vereinsmitgliedern und spielberechtigten Eishockeyspielerinnen deutlich gestiegen. Mittlerweile sind bei den Mad Dogs fast 100 Mädchen und Frauen registriert und in den unterschiedlichen Mannschaften spielberechtigt. So hat beispielsweise die U15 mittlerweile einen großen Anteil von Mädchen in ihren Reihen, welche wie die Jungen problemlos integriert sind.

(Tim Sinzenich) Wie die Eishockey NEWS in ihrer aktuellen Ausgabe (erscheint am 18.05. im Zeitschriftenhandel) meldet, soll Thomas Schädler neuer Bundestrainer der DEB-Frauen werden.

(PM ECDC Memmingen Indians Frauen) Den ersten Neuzugang vermelden die Bundesligafrauen des ECDC Memmingen. Vom Ligakonkurrenten ERC Ingolstadt wechselt die 33-jährige Deutsche Rekordnationalspielerin Andrea Lanzl ins Allgäu.

(PM DEB) Der Eishockey-Weltverband IIHF hat am Freitagabend einen neuen Termin für die IIHF-WM der Frauen bekanntgegeben. Das Turnier, das zunächst vom 6. bis 16. Mai in Halifax und Truro/Kanada geplant war, soll nun zwischen dem 20. und 31. August 2021 ausgetragen werden. Ausrichter bleibt Kanada, über den genauen Spielort wurde noch nicht entschieden.

(PM SIHF) Die A-Weltmeisterschaft der Frauen, die ab dem 6. Mai in Halifax und Truro (Kanada) hätte stattfinden sollen, wurde heute abgesagt. Grund ist die verschlechterte Situation rund um Covid-19 in der Provinz Nova Scotia, die eine Durchführung des Turniers und die Einreise der teilnehmenden Nationen verunmöglicht.

(PM DEB) Die Frauen-Weltmeisterschaft in Kanada ist am Tag vor dem Abflug der deutschen Frauen-Nationalmannschaft nach Nordamerika aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Diese Information erhielt der kanadische Eishockey-Verband von der Provinz Nova Scotia am Mittwoch.

(PM Lady Hawks Villach) Neuigkeiten beim ersten und ältesten Damen-Eishockeyverein Österreichs. Die ersten österreichischen Staatsmeister haben sich in einer Online-Versammlung dazu entschlossen den nicht mehr zeitgemäßen Vereinsnamen Gipsy Girls nach 29 Jahren abzulegen. Sie werden ab sofort unter dem Namen „Villach Lady Hawks“ stürmen.

(PM DEB) Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. geht mit Christian Künast als Sportdirektor in die Zukunft und hat damit nach der Ernennung von Claus Gröbner zum Generalsekretär seine operative Doppel-Führungsspitze in der Geschäftsstelle gebildet.

(PM DEB) Mit 25 Spielerinnen und drei Torhüterinnen geht die deutsche Frauen-Nationalmannschaft in die letzte Phase der WM-Vorbereitung vor dem Abflug nach Kanada. Nachwuchs-Bundestrainerin Franziska Busch, die beim WM-Turnier die Verantwortung für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. hat, berief im Vergleich zum jüngsten Lehrgang vier neue Spielerinnen in das Aufgebot, dies sind Anne Bartsch (ECDC Memmingen Indians), Nina Christof (Selects Academy/USA), Jule Schiefer und Celina Haider (beide ERC Ingolstadt). Annabella Sterzik und Hanna Amort (beide Eisbären Juniors Berlin) zählen hingegen nicht mehr zum Kader.

(PM ÖEHV) Der österreichischen Nationalmannschaft der Damen gelang am Donnerstag in Füssen gegen Deutschland die Revanche für die Niederlage vom Vortag. Anna Meixner erzielte den Siegtreffer in der Verlängerung.

Seite 7 von 53
Top