SWHL B: Status Quo an der Tabellenspitze

27 November 2019
SIHF

(PM SIHF) In der SWHL B hat sich ein Spitzenquartett leicht abgesetzt: Langenthal führt souverän vor Brandis, Kreuzlingen-Konstanz und den GCK Lions und vor einem breiten Mittelfeld.

Keine Überraschungen in der SWHL B-Meisterschaft: Mit Langenthal, Brandis und Kreuzlingen-Konstanz setzten sich die Favoriten gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte klar durch. Vom Spitzenquartett mussten sich einzig die GCK Lions in Freiburg in der Verlängerung geschlagen geben. Für die beiden letztplatzierten Teams – Wil und Aufsteiger Rapperswil-Jona – wird die Lage immer ungemütlicher.

Wil wird sich in den verbleibenden 8 Spielen vornehmlich an Zunzgen-Sissach – auf dem letzten Playoff-Platz – orientieren müssen. Rapperswil hat nach neun Spielen und damit der Hälfte der Meisterschaft erst vier Punkte gesammelt. Auch die St. Gallerinnen werden vor allem gegen Wil und Zunzgen-Sissach die dringend benötigten Punkte sammeln wollen.

In der SWHL C liegen Aufsteiger Ambri-Piotta Girls in der Gruppe 1 mit dem Punktemaximum sowie neu in der „Westschweizer Gruppe“ Lausanne Féminin in Führung.

SWHL B, Resultate: Rapperswil-Jona Lady Lakers – Brandis 1:6 (0:0, 0:5, 1:1). Fribourg Ladies – GCK Lions 2:1 n.V. (0:0, 0:1, 1:0, 1:0). Kreuzlingen-Konstanz – Wil 12:3 (4:0, 2:2, 6:1). Langenthal – Sursee 5:1 (1:0, 1:1, 3:0). Zunzgen-Sissach – Bassersdorf 2:5 (1:2, 1:1, 0:2).

Rangliste: 1. Langenthal 10/29. 2. Brandis 11/23. 3. Kreuzlingen-Konstanz 10/21. 4. GCK Lions 11/20. 5. Bassersdorf 12/16. 6. Fribourg Ladies 10/15. 7. Sursee 11/12. 8. Zunzgen-Sissach 10/10. 9. Wil 10/6. 10. Rapperswil 9/4.

SWHL C, Gruppe 1: Basel Ladies – Wallisellen 2:3 (0:1, 2:2, 0:0). Wisle Ladies – Engiadina 10:0 (5:0, 4:0, 1:0). Eisbären Queens – Ambri-Piotta Girls 0:7 (0:4, 0:1, 0:2).

Rangliste: 1. Ambri-Piotta Girls 7/21. 2. Wisle Ladies 6/15. 3. Eisbären Queens 6/6. 4. Wallisellen 6/6. 5. Basel Ladies 7/6. 6. Engiadina 6/3.

SWHL C, Gruppe 2: Lausanne Féminin – Neuchâtel Hockey Academy 3:1 (0:1, 2:0, 1:0). Siders – La Chaux-de-Fonds 13:1 (4:0, 4:1, 5:0). Tramelan Ladies – St-Imier 5:6 (2:4, 3:1, 0:1).

Rangliste: 1. Lausanne Féminin 6/12. 2. Neuchâtel Hockey Academy 1999 7/12. 3. Siders 6/11. 4. Tramelan Ladies 5/10. 5. St-Imier 6/9. 6. La Chaux-de-Fonds 6/0.

Top