Ohne Tore in Grafing…

09 Dezember 2019
Frauen Eisbären Juniors Berlin

(PM Frauen Eisbären Juniors Berlin) Nichts zu holen gab es für die Eisbären Juniors Berlin beim Ausflug in die Scheune von Grafing. Wieder wurden gute Chancen nicht genutzt und so gewann der ESC Planegg-Würmtal das 2. Spiel mit 7:0 (4:0/1:0/2:0).

Planegg tauschte die Starttorhüterin, Lena Schuster begann diesmal. Neu dabei war Franziska Klinger.
Die Eisbären traten unverändert an. Die gesundheitlich angeschlagene Lilly Xenia Günther hütete wieder das Tor.

Die Eisbären begannen sehr gut, sie erspielten sich einige gute Torchancen. Nur nutzten sie diese nicht und das rächte sich nach neun Minuten. Franziska Feldmeier brachte nach einem Konter die Gastgeberinnen in Führung. Drei Minuten später konnte Kerstin Spielberger eine weitere Chance zum 2:0 nutzen. Und die erste Strafe gegen die Eisbären führte zum 3:0, diesmal traf Anna-Maria Fiegert (13.). Planegg hatte aber noch nicht genug, 85 Sekunden vor der 1. Pause konnte Justine Reyes sogar auf 4:0 erhöhen.

Die Eisbären hatten auch im 2. Drittel durchaus gute Torchancen, sie trafen aber einfach nicht oder sie scheiterten an Lena Schuster. Auch Lilly Xenia Günther konnte sich weiter auszeichnen, denn Planegg griff weiter mit an. 99 Sekunden vor der 2. Pause konnte Celina Haider nach einem schönen Spielzug aber doch noch auf 5:0 erhöhen. So ging auch dieses insgesamt recht ausgeglichene Drittel an die Gastgeberinnen.

Man kann den Eisbären nicht vorwerfen, sie hätten nicht versucht Tore zu erzielen,. Sie trafen im Gegensatz zu Planegg nur nicht. Planegg machte es weiterhin besser. Kathrin Lehmann nutzte auch die zweite Strafzeit gegen die Eisbären nach 45 Minuten zum 6:0 und zwei Minuten später erhöhte Kerstin Spielberger auf 7:0. Weitere Chancen wurden in diesem Spiel nicht genutzt und so blieben die Eisbären an diesem Wochenende ohne Torerfolg.

Es war klar, dass es zwei schwere Spiele werden würden und so kam es dann auch. Punkte waren nicht unbedingt eingeplant, aber etwas enger hätte es von den Ergebnissen schon ausfallen dürfen.
Nun ist wieder Länderspielpause. Sechs Spielerinnen der Eisbären sind mit der U18 und der A-Mannschaft unterwegs. In 14 Tagen finden dann die letzten Spiele des Jahres 2019 statt. Der ERC Ingolstadt kommt in den Welli.

Schiedsrichter: U. Sicorschi – A. Hofer, M. Schneider
Strafen: ESCP 6 (2/2/2), EJBF 4 (2/0/2)
Tore:
1:0 (08:51) F. Feldmeier (T. Wagner, J. Reyes)
2:0 (11.17) K. Spielberger (K. Lehmann. E. Stendahl)
3:0 (12:51) A.-M. Fiegert (T. Wagner, J. Reyes) PP1
4:0 (18:35) J. Reyes (T. Wagner, F. Klinger)
5:0 (38:21) C. Haider (S. Kubiczek, J. Fuchs)
6:0 (44:58) K. Lehmann (Y. Rothemund, A.-M. Fiegert) PP1
7:0 (47:39) K. Spielberger (K. Lehmann, Y. Rothemund)

Top