SWHC: Vier A-Teams im Finalturnier

10 Dezember 2019
SIHF

(PM SIHF) Mit Titelverteidiger ZSC Lions, Meister Lugano, Reinach und Bomo Thun stehen vier Women’s League-Teams im Finalturnier des Swiss Women’s Hockey Cup. Die beiden anderen Teams aus der obersten Spielklasse, Weinfelden und Neuchâtel Hockey Academy, verloren im Viertelfinal die Direktduelle gegen die ZSC Lions respektive Reinach.

Die Überraschungen blieben in den Viertelfinals des Swiss Women’s Hockey Cup 2019/2020 aus. Für die beiden unterklassigen Teams, B-Meister Brandis und C-Meister Wisle Ladies, bedeutete die Runde der letzten Acht erwartungsgemäss das Aus im diesjährigen Cup-Wettbewerb. Wisle musste sich dem aktuellen Leader der Women’s League und amtierenden Meister Ladies Lugano geschlagen geben. Mit sechs von insgesamt 15 Treffern war Romy Eggimann die erfolgreichste Punktesammlerin des Cup-Wochenendes. Der eher formschwache B-Meister Brandis fand gegen den A-Vertreter Bomo Thun bis spät ins letzte Drittel kein Mittel und lag bereits nach 15 Minuten vorentscheidend zurück. Damit konnte Brandis seinen letztjährigen Cup-Sieg gegen die Thunerinnen nicht wiederholen und blieb auch im dritten Spiel in Folge – nach den beiden Playout-Partien im Frühling – ohne Chance.

Ausgeglichen verlief die Partie zwischen den Tabellennachbarn in der Women’s League: Das drittplatzierte Reinach setzte sich erst im Penaltyschiessen gegen das viertplatzierte Team der Neuchâtel Hockey Academy durch. Noemi Ryhner, Andrea Fischer und Lena Lutz sorgten mit ihren Treffern im Shootout für die Entscheidung. Weinfelden verlor innert 24 Stunden nach dem Meisterschaftsspiel vom Samstag in Lugano auch die Cup-Partie gegen die ZSC Lions mit 1:4. Das Schlussresultat stand bereits bei Spielmitte fest.

Finalturnier in Langenthal

Das Finalturnier vom 25./26. Januar 2020 findet erstmals in Langenthal statt. Es ist eine Eigenheit des Swiss Women’s  Hockey Cup, dass der Frauen-Cupsieger in Halbfinal- und Finalpartien ermittelt wird. Am Samstag finden die beiden Halbfinal-Partien statt, am Sonntag folgen Final und das Spiel um den 3. Platz.

Heute haben Daniela Diaz, Managerin Women's National Teams, und Oliver Jakob vom Partner des Fraueneishockeys Jakob Markt Zollbrück die beiden Halbfinal-Partien ausgelost. Diese sehen wie folgt aus:

  • 1. Halbfinal: HC Ladies Lugano - ZSC Lions

  • 2. Halbfinal: SC Reinach - EV Bomo Thun

Damit treffen die letztjährigen Finalisten Lugano und ZSC in diesem Jahr bereits im Halbfinal aufeinander. Auch zwischen Reinach und Bomo Thun ist eine ausgeglichene Partie zu erwarten. 

Die gesamte Auslosung und was Euch am Final Four Weekend neben Frauen-Eishockey vom Feinsten sonst noch erwartet, seht Ihr im Video:

Swiss Women's Hockey Cup: Final Four Weekend from Swiss Ice Hockey on Vimeo.

 

Swiss Women’s Hockey Cup, Viertelfinals: Wisle Ladies (C) – Ladies Lugano (A) 0:15 (0:2, 0:6, 0:7). ZSC Lions (A) – Weinfelden (A) 4:1 (2:0, 2:1, 0:0). Reinach (A) – Neuchâtel Hockey Academy (A) 3:2. N.P. (1:0, 1:1, 0:1, 0:0, 1:0). Brandis (B) – Bomo Thun (A) 2:4 (0:3, 0:1, 2:0). – Für das Finalturnier qualifiziert sind die ZSC Lions, Ladies Lugano, Reinach und Bomo Thun.

Top