Frauen U18: Niederlage im 2. WM-Spiel

29 Dezember 2019
SIHF

(PM SIHF) Die Schweiz unterliegt im zweiten Gruppenspiel der WM in Bratislava gegen Gastgeber Slowakei mit 2:3 nach Verlängerung.

Das Team von Head Coach Florence Schelling war nach dem Startsieg gegen Tschechien mit viel Selbstvertrauen ins Spiel gestartet. Der Gegner Slowakei hatte sein Startspiel gegen die Schwedinnen mit 2:4 verloren. 

Das Startdrittel endete torlos, im 2. Drittel waren es dann die Slowakinnen, die zuerst erfolgreich waren. Mit diesem Rückstand ging das Spiel auch ins 3. Drittel. Sinja Leemann verwertete schliesslich einen Rebound zum ersehnten Ausgleich. Doch die Slowakei ging erneut in Führung, sechs Minuten vor Spielende. Diese Führung hielt zum Glück nur kurz. Keine zwei Minuten später schoss Jade Surdez das zweite Tor für die Schweiz.

In der Verlängerung waren die Schweizerinnen tendenziell besser, verbrachten viel Zeit in der offensiven Zone. Leider ohne Erfolg. Nach knapp drei Minuten der Verlängerung schoss Julia Matejkova den Gastgeber zum 3:2 Sieg. Die Schweiz muss sich mit einem Punkt zufrieden geben und trifft übermorgen im letzten Gruppenspiel auf Schweden.

Top