U18 Frauen-WM: Schweizerinnen unterliegen Schweden und müssen in die Relegation

29 Dezember 2019
SIHF

(PM SIHF) Die Schweizer U18 Frauen-Nationalmannschaft verliert ihr drittes Gruppenspiel an der WM in der Slowakei gegen Schweden mit 0:2. Am Montagabend startet das Team von Headcoach Florence Schelling gegen die Gastgeberinnen in die Relegation (Best-of-3).

In ihrem dritten und letzten Spiel in der Gruppe B an der Weltmeisterschaft in Bratislava (Slowakei) gerieten die Schweizerinnen in der 11. Minute in Rückstand: Annie Silen hatte für die Schwedinnen zum 1:0 getroffen. Bis in die Schlussphase hinein präsentierte sich das Spiel ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Den Schweizerinnen boten sich ausserdem zahlreiche Powerplay-Situationen – jedoch gelang dem Team von Florence Schelling auch in insgesamt 14 Minuten Überzahl kein Torerfolg. Die Entscheidung zugunsten von Schweden fiel schliesslich rund 80 Sekunden vor Schluss mit einem Empty-Netter durch Thea Johansson, Goalie Caroline Spies hatte ihr Tor 36 Sekunden vorher verlassen.

Nach einem Sieg gegen Tschechien (n.V.) und zwei Niederlagen gegen die Slowakei (n.V.) und Schweden schliesst die Schweiz die Gruppenphase auf dem dritten Platz ab – vor Gastgeberin Slowakei, welche im letzten Gruppenspiel Tschechien unterlag. Der Modus sieht vor, dass die dritt- und die viertplatzierte Nation der schwächeren Gruppe B die Relegation gegeneinander bestreiten. Somit trifft die Schweiz in der Relegation auf die Slowakei. Das erste Spiel der Best-of-3-Serie findet am Montag um 20.30 Uhr statt, Spiel 2 dann am 1. Januar (16.30 Uhr) und ein allfälliges Spiel 3 am 2. Januar (16.30 Uhr).

Top