Regio League: Kopf des Monats Januar

09 Februar 2020
SIHF

(PM SIHF) Jeden Monat küren wir ab sofort den «Regio League Kopf des Monats». Nominationen der Clubs sind eingegangen und der Kopf des Monats Januar ist Ruedi Minder, Head Coach der SC Langenthal Damen (SWHL B).

Seit der Neulancierung des Frauenteams in Langenthal steht Ruedi Minder als Head Coach an der Bande. In der SWHL C gestartet, führte er seine Frauen bereits in der ersten Saison zum Aufstieg in die SWHL B. Gerade mal zwei Jahre später, 2018, feierte Langenthal bereits den B-Meistertitel. Auch in diesem Jahr sind die Langenthal Damen das Mass der Dinge in der zweithöchsten Frauen-Liga. Gerade mal eine der 18 Partien in der Regular Season ging verloren. In der Playoff-Viertelfinalserie gegen die Wil Ladies führt Langenthal dank einem 8:2 Sieg im 1. Spiel momentan 1:0. Der Aufstieg in die Women’s League ist das erklärte Ziel der Oberaargauerinnen.

Der sportliche Erfolg ist aber nicht der einzige Grund, wieso Ruedi Minder unser erster Kopf des Monats ist. Die Sportchefin der Langenthal Damen Monika Siegenthaler hat ihn nominiert und erklärt dies folgendermassen:

«Er ist Gründer des Teams, Motivator, Geldfinder, Organisator und Möglichmacher. Seine unermüdliche Arbeit, sein Hockeywissen, sein Wille, sein Einsatz, sein Zuhörohr, seine Vielseitigkeit, seine Kontakte beeindrucken mich immer wieder.
Ein Mensch der Menschen verbindet und fürs Fraueneishockey einsteht und auch daran glaubt.»

Diesen Einsatz zeigte Ruedi Minder auch während des Final Four Weekend des Swiss Women’s Hockey Cup in Langenthal, während dem er die Leitung des lokalen Organisationskomitees unter sich hatte.

Vielen Dank für Deinen Einsatz zu Gunsten des Frauen-Eishockeys, Ruedi, und viele weitere schöne Momente in unserem Sport!

Top