Florence Schelling verlässt Swiss Ice Hockey und wird Sportchefin beim SCB

08 April 2020
SIHF

(PM SIHF) Florence Schelling, bisher Headcoach der U18 Frauen-Nationalmannschaft, verlässt Swiss Ice Hockey und wird Sportchefin beim SC Bern. Sie ist damit die erste Frau überhaupt, die im Schweizer Profi-Eishockey das Amt des General Managers übernimmt! Swiss Ice Hockey gratuliert Florence Schelling zu diesem grossen Schritt und wünscht ihr für ihre kommenden Aufgaben viel Erfolg.

Nachdem Florence Schelling 2018 ihre erfolgreiche Torhüter-Karriere beendet hatte, stieg sie noch im gleichen Jahr als Assistenzcoach in den Coaching Staff der U18 Frauen-Nationalmannschaft von Swiss Ice Hockey ein. Nach einem Jahr übernahm sie schliesslich auf die vergangene Saison hin als Headcoach und schaffte mit dem Team an der WM in der Slowakei Anfang 2020 den Klassenerhalt in der Top Division. Nun verlässt Florence Schelling Swiss Ice Hockey und wird, wie heute bekannt wurde, Sportchefin beim SC Bern. Sie ist die erste Frau überhaupt, die innerhalb des Schweizer Profi-Eishockeys das Amt des General Managers übernimmt.

Swiss Ice Hockey dankt Florence Schelling herzlich für ihren Einsatz in den vergangenen Jahren und gratuliert ihr zu diesem grossen Schritt. Wir wünschen ihr für ihren weiteren Weg und die kommenden Herausforderungen alles Gute und viel Erfolg!

Top