Indians kommen der Teilnahme am Finalturnier wieder einen Schritt näher

18 Januar 2021
Alwin Zwibel

(PM ECDC Memmingen Indians Frauen) „Wir haben am Samstag genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“ lobte ECDC Coach Werner Tenschert seine Mannschaft. „Genau dort weitergemacht, wo wir zuletzt gegen Planegg aufgehört hatten, fast nichts in der eigenen Zone zugelassen und einige sehr schön herausgespielte Tore erzielt.“ So kamen die Indians gegen die „Bärinnen“ aus Bergkamen zu einem ungefährdeten 6:0 (1:0/2:0/3:0) Erfolg, sonntags lautete das Endresultat 4:2(1:0/1:0/2:2).

In der Tabelle klettern die Memmingerinnen damit nach 17 Spielen mit 38 Punkten auf Rang zwei, nachdem Konkurrent Planegg am Sonntag mit 1:3 in Mannheim Federn gelassen hatte. Damit kommen die Allgäuerinnen ihrem ersten Zwischenziel, der Teilnahme am Finalturnier der besten vier Teams der Hauptrunde, erneut einen Schritt näher. Der Vorsprung auf den Fünften, Berlin, beträgt bereits 19 Punkte. Allerdings hat Berlin fünf Spiele weniger absolviert als die Indians.

Am Samstag war nur der Anfang etwas holprig. Ein paar Hinausstellungen hatten für Diskussionsstoff gesorgt, doch als dies geklärt war, dominierten die Maustädterinnen das Geschehen auf dem Eis. Die Gäste hatten kaum Zeit zum Durchschnaufen und eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das von Sarah Körber gehütete Gästetor zu. Nach neun Minuten die längst fällige Führung durch Marina Swikull, gleichzeitig ihr 150. Skorerpunkt in der Frauen-Bundesliga. Unmittelbar zu Beginn des zweiten Drittels folgten zwei Powerplay Tore der ECDC Frauen. Zuerst war Daria Gleissner mit dem 2:0 erfolgreich (21. Min), wenig später erhöhte Kassandra Roache auf 3:0 (24. Min). In der Folgezeit verpassten die Allgäuerinnen es, aus einer Vielzahl von Chancen noch mehr Kapital zu schlagen. Erneut Grund zum Jubeln gab es dann nach dem letzten Seitenwechsel. Daria Gleißner war mit dem 4:0 zur Stelle (49.), fünf Minuten später erhöhte Savannah Rennie auf 5:0 und in der 57. Minute sorgte Marina Swikull für den 6:0 Endstand. Mit fünf Vorlagen war Sonja Weidenfelder an fast allen Indians Treffern beteiligt. 

Sonntags nahm das Spiel zunächst einen ähnlichen Verlauf. Die Indians gingen im ersten Drittel durch ein Powerplaytor von Carina Strobel in Führung (14.Min). Im Mitteldrittel erhöhte Katharina Ott, erneut in Überzahl, auf 2:0 (31.). Als dann die Gastgeber nach Treffern von Kassandra Roache (49.) und Katharina Häckelsmiller (52.) den Spielstand auf 4:0 in die Höhe schraubten, schien alles auf ein ähnliches Resultat wie am Vortag hinauszulaufen. Doch die unermüdlich rackernden Gäste aus NRW nutzten eine kurze, unkonzentrierte  Phase der Memmingerinnen aus und verkürzten binnen einer Spielminute auf 4:2 (58. Min). „Unser Sieg war nie gefährdet“ so Trainer Tenschert. „Bis auf die eine Minute kurz vor Schluss hatten wir alles im Griff“.

Am kommenden Wochenende haben die Indians Frauen spielfrei. Ende Januar kommt dann Bundesliga Aufsteiger Köln zu zwei Gastspielen an den Memminger Hühnerberg.

16.01.2021 / 17:15 ECDC Memmingen Indians – EC Bergkamen 6:0 (1:0/2:0/3:0)

Tore:
1:0 (08:57) Marina Swikull (Sonja Weidenfelder)
2:0 (20:30) Daria Gleissner (Sonja Weidenfelder, Kassandra Roache) PP+1
3:0 (23:22) Kassandra Roache (Carina Strobel, Sonja Weidenfelder) PP+1
4:0 (48:18) Daria Gleissner (Savannah Rennie)
5:0 (53:15) Savannah Rennie (Sonja Weidenfelder, Marina Swikull)
6:0 (56:02) Marina Swikull (Savannah Rennie, Sonja Weidenfelder)

Strafen: Memmingen 6 Min – Bergkamen 14 Min

Zuschauer: 0


17.01.2021 / 12:15 ECDC Memmingen Indians – EC Bergkamen 4:2 (1:0/1:0/2:2)

Tore:
1:0 (13:34) Carina Strobel (Sonja Weidenfelder, Daria Gleißner) PP+1
2:0 (30:23) Katharina Ott (Katharina Häckelsmiller, Marina Swikull) PP+1
3:0 (48:43) Kassandra Roache (Katharina Häckelsmiller, Daria Gleißner)
4:0 (51:23) Katharina Häckelsmiller (Kassandra Roache, Lena Kartheininger)
4:1 (57:45) Linda Topfmeier (Pauline Gruchot, Svenja Küsters) PP+1
4:2 (57:59) Linda Hummel (Svenja Küsters, Alina Levringhaus)

Strafen: Memmingen 8 Min – Bergkamen 10 Min

Zuschauer: 0

Top