Punkteteilung in Mannheim

24 Januar 2021
Frauen Eisbären Juniors Berlin

(PM Frauen Eisbären Juniors Berlin) Auch am Sonntag gab es in Mannheim wieder ein enges Spiel, der Sieg ging diesmal aber an den Gegner. Die Mad Dogs Mannheim gewannen das 2. Spiel gegen die Eisbären Juniors mit 3:1 (1:0/0:0/2:1).

Beide Teams wechselten die Starttorhüterin. Svenja Laue begann bei Mannheim, Lilly Xenia Günther bei den Eisbären. Und wieder war es ein enges Spiel, diesmal mit dem besseren Start für die Mad Dogs. Laura Brückmann konnte nach 15 Minuten das 1:0 erzielen. Mannheim versuchte weiter Druck aufzubauen, aber die Eisbären hielten dagegen. Es blieb nach 20 Minuten beim knappen 1:0 für die Gastgeberinnen.

Es blieb ein Kampfspiel, beide Teams gaben alles. Doch auch in Überzahl gelang es beiden Teams nicht im 2. Drittel einen Treffer zu erzielen. Und so durften sich alle Beteiligten auf ein nervenaufreibendes letzten Drittel einstellen.

Hier konnte Alexandra Woken nach 44 Minuten auf 2:0 erhöhen. Vier Minuten später konnte Malina Huerkamp mit dem 3:0 für eine Vorentscheidung sorgen. Nun sind die Eisbären für ihren Kampfgeist bekannt und sie versuchten weiterhin alles. Sieben Minuten vor dem Ende konnte Nina Kamenik auf 3:1 verkürzen. Alle weiteren Bemühungen blieben unbelohnt und so holte sich Mannheim das zweite Spiel des Wochenendes.

Allerdings hätten es bei einer besseren Chancenverwertung am Sonntag auch der eine oder andere Punkt mehr werden können. Zwar konnten Geburtstagskind Joyce König aus diesem Spiel keine Punkte geschenkt werden, mit den drei Punkten von Samstag können sie und das Team aber auch zufrieden sein. Denn Mannheim hat im Vergleich zu den Eisbären ein sehr schweres Restprogramm.

Am kommenden Wochenende geht es für das Team weiter, es stehen die Heimspiele gegen den EC Bergkamener Bären an. Eigentlich eine erfreuliche Meldung, aber nun kommt die schlechte Nachricht hinterher. Denn in Berlin ist es weiterhin nicht möglich Heimspiele auszutragen und so wird nun Auswärts gespielt. Weitere Informationen folgen im Laude der Woche.

Schiedsrichter:
D. Fowler – L. Ernst, A. Werner

Strafen:
MDM 10 (0/6/4), EJB 4 (2/2/0)

Tore:
1:0 (14:54) L. Brückmann (L. Liang)
2:0 (43:50) A. Woken (C. Gehrsitz)
3:0 (47:49) M. Huerkamp (M. Mohr)
3:1 (52:40) N. Kamenik (A. Sterzik, A. Fiedler)

Top