WM-Generalprobe mit 4:3 Sieg n. P. gegen Dänemark gelungen

19 August 2021

Eishockey WM 2021 (Calgary/CD) Die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen hat vor Beginn der Eishockey Weltmeisterschaft in Calgary das Vorbereitungsspiel gegen den späteren Gegner Dänemark mit 4:3 nach Penaltyschiessen gewonnen.

Nach über eine Woche ohne Eis, da sich die Spielerinnen in Einzelquarantäne befanden, musste man sich schnell an die kleinere Eisfläche gewöhnen und hatte nur eine Trainingsenheit. Dänemark konnte im ersten Drittel bereits nach nur fünf Minuten in Überzahl mit 0:1 in Führung gehen.

Im Mittelabschnitt drehten die Mädels von Bundestrainer Thomas Schädler innerhalb von nur 25 Skunden durch Tore von Julia Zorn (29.) und Marie Delarbre (30.) die Partie. Für Dänemark traf erneut Josefine Jakobsen zum Ausgleich. Weidenfelder  brachte Deutschland (37.) wieder in Front.

Dänemark konnte in der 43. Minute erneut ausgleichen, dabei blieb es dann nach der regulären Spielzeit und nach der anschliessenden Verlängerung. Im Shoot-Out war es Julia Zorn die den entscheidenden Penalty zum 4:3 Erfolg verwandelte.

Das erste Spiel der IIHF-Weltmeisterschaft der Frauen steht für die deutsche Mannschaft dann am Samstag, 21. August 2021, um 12 Uhr (Ortszeit, 20 Uhr dt. Zeit) an. Zum WM-Auftakt geht es gegen die Mannschaft aus Ungarn. Weitere Gruppengegner sind Dänemark (23. August, 12 Uhr Ortszeit, 20 Uhr dt. Zeit), Tschechien (25. August, 16 Uhr, 0 Uhr dt. Zeit+1) und Japan (26. August, 19.30 Uhr, 3:30 dt. Zeit +1).

 

  • Sponsor & Partner:

    DEB Logoeishockey-online.com ist Partner & Sponsor des DEB und vermarktet die Original Gameworn Eishockeytrikots der Nationalmannschaft, welche im SHOP verfügbar sind.

     

Top