Frauen Eishockey WM 2021: Deutschland gewinnt WM-Auftakt 3:0 gegen Ungarn

21 August 2021

Eishockey WM 2021 (Calgary/CD) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen konnte die erste Begegnung bei der Eishockey Weltmeisterschaft 2021 in Calgary gegen Ungarn mit 3:0 (2:0|0:0|1:0) gewinnen. Die Tore für die DEB Auswahl erzielten Nina Christof (2) und Julia Zorn. 

Endlich fiel um 20 Uhr (MEZ) der Puck und das Abenteuer Weltmeisterschaft konnte für das deutsche Team beginnen. Der Anfang war noch etwas holprig und so kamen die Ungarn mit Tempo aus der Kabine und Jenny Harss konnte ein paar Mal ihr Können unter Beweis stellen. Nach überstandener Unterzahl, war es Nina Christof, die mit einem Doppelschlag binnen von weniger als 60. Sekunden (13./14.), die DEB Auswahl mit 2:0 in Front brachte. 

Beim ersten Treffer ging ein Abspielfehler der Ungarn im eigenen Drittel voraus, den Sonja Weidenfelder mit einem mustergütigen Paß auf Nina Christof ausnutzte. Kurz nach der Führung konnte Nina Christof im Powerplay einen Schuss von Katarina Jobst-Smith unhaltbar abfälschen. Mit dieser 2:0 Führung im Rücken war Deutschland im Spiel und setzte die Ungarn weiter unter Druck. Die besten Chancen bis dahin gab es für Kerstin Spielberger. 

Laura Kluge hatte nach weniger als 30 Sekunden im Mittelabschnitt die nächste große Chance für Deutschland, doch die ungarische Torhüterin Aniko Nemeth war auf dem Posten. In den restlichen zwanzig Minuten musste das DEB-Team zwei Mal in Unterzahl verteidigen und so konnten die Ungarn einige Schüsse auf das Tor von Jenny Harss abfeuern. Am gefährlichsten prüfte Lotti Odnoga die 34-jährige, die auch heute wieder einen ganz sicheren Rückhalt bot. Erneut mit einer Frau weniger auf dem Eis ging es dann für Deutschland in die zweite Drittelpause.

Die Überlegenheit des schwarz-rot-goldenen Teams war auch im letzten Drittel zu erkennen, jedoch dauerte es bis zur 53. Minute bis Julia Zorn mit einem Rückhandschlenzer in den Winkel für die Vorentscheidung sorgte. Die Vorlage für das traumhafte Tor unseres Kapitän gab Kerstin Spielberger. Mit diesem 3:0 Erfolg und einem Shutout für Jenny Harss ging dann die Partie zu Ende. Als beste Spielerin wurde die zweifache Torschützin Nina Christof, die im Program der Bishop Kearny Select Girls in den USA steht, gewählt.  

Stimmen zum Spiel:

Julia Zorn: "Ich denke, dass wir etwas nervös gestartet sind, aber dann schnell in unser Spiel gefunden haben. Wir können mit dem ersten Auftritt zufrieden sein und konzentrieren uns gleich auf das nächste Spiel."

Tom Schadler: "Wir sind glücklich, dass wir mit einem Sieg und einem Shutout für Jenny in das Turnier gestartet sind. Es war nicht einfach sich auf Ungarn vorzubereiten, da wir kaum Videomaterial hatten, aber die Mädels haben das ausgezeichnet gemacht. Es ist egal wer trifft, wichtig ist, dass wir Tore erzielen."

 

Samstag, 21.08.2021
Deutschland - Ungarn 3:0 (2:0|0:0|1:0)

Tore:
1:0|13.|Nina Christof (Weidenfelder)
2:0|14.|Nina Christof (Jobst, Eisenschmid T.) PP
3:0|53.|Julia Zorn (Spielberger)

Best Player of the Game
Deutschland: #29 Nina Christof
Ungarn: #82 Mira Seregely

 

  • Sponsor & Partner:

    DEB Logoeishockey-online.com ist Partner & Sponsor des DEB und vermarktet die Original Gameworn Eishockeytrikots der Nationalmannschaft, welche im SHOP verfügbar sind.

     

Top