EISENSCHMID Power bei der Eishockey WM 2021 der Frauen

25 August 2021

Eishockey WM 2021 (Calgary/CD) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen steht bei der Eishockey WM 2021 in Calgary nach zwei Siegen gegen Ungarn (3:1) und Dänemark (3:1) mit einem Bein im Viertelfinale. Man muss jetzt gegen die stärkeren Gegener Tschechien (25.08.2021 0:00 Uhr MEZ) und Japan (27.08.2021 3:30 MEZ) um das finale Ticket kämpfen. Die Tschechinnen sind Tabellenführer und Japan dicht auf den Fersen. 

Wir haben uns am freien Tag der DEB- Mädels mit den zwei Eisenschmid Schwestern unterhalten, dier erneut im Doppelpack für Deutschland auf dem Eis stehen. Der Bruder Markus Eisenschmid, ebenfalls Nationalspieler verfolgt die Spiele von Mannheim aus.

 

Wie sind Eure Eindrücke von dieser besonderen Weltmeisterschaft?

Tanja: Wir haben sehr viele Regeln, die wir beachten müssen, was die WM auch etwas anders macht. Ansonsten freuen wir uns trotzdem, dass wir spielen können und uns auf internationaler Ebene mit den anderen Nationen messen können.

Nicola: Es ist anders als sonst, da wir uns an sehr viele Regeln halten müssen. Beispielsweise dürfen wir uns nur in Hotel und Eishalle aufhalten. Normalerweise hatten wir bei Weltmeisterschaften immer mal ein oder zwei Tage frei, wo wir uns in der Stadt aufhalten und die Gegend bisschen besichtigen konnten. Das fällt jetzt leider total weg. Trotzdem liegt der Fokus ja auf der WM und auf den Spielen, und deswegen sind wir ja auch hier und darüber freuen wir uns sehr, dass das möglich gemacht wurde.

 

Ihr seid bislang erfolgreich, das macht Lust auf mehr, oder?

Tanja: Natürlich macht es Lust auf mehr, wenn man mit zwei Siegen ins Turnier startet. Da stehen einem dann gleich mehr Möglichkeiten offen und man geht mit einem positiveren Gefühl in die nächsten Spiele.

Nicola: Ja auf jeden Fall. Wir haben uns die zwei Siege erarbeitet und genauso wollen wir auch weiter machen. Wir versuchen das bestmögliche zu erreichen und wollen weiterhin Punkte einfahren.

 

Die Mischung im Team scheint gut zu passen, was ist anders im Vergleich zu vorherigen Weltmeisterschaften?

Tanja: Von den Spielerinnen hab ich jetzt nicht sonderlich den Eindruck, dass es da allzu große Unterschiede gibt. Wir hatten schon immer einen guten Mix bei uns in der Mannschaft.

Nicola: Ich habe nicht das Gefühl, dass bei dieser WM etwas anders ist. Die Mannschaft versteht sich gut und auch die neuen und jungen Spielerinnen wurden gut in die Mannschaft aufgenommen, passen super ins Team und leisten ihren Beitrag.

 

Jetzt erwartet ihr die stärkeren Gegner, wie geht ihr an diese ran?

Tanja: Genau gleich wie an die anderen Gegner. Wir wollen unser Spiel spielen und das zeigen, was wir können, egal wer uns gegenüber steht.

Nicola: Wir treten jeder Mannschaft mit Respekt gegenüber. Trotzdem wollen wir an unserer Spielweise festhalten und versuchen somit das Spiel zu dominieren. Dass uns jetzt stärkere Gegner erwartet schüchtert uns nicht ein, im Gegenteil: wir freuen uns und stehen der Sache positiv gegenüber.

Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg und vorallem gesund und verletzungsfrei bleiben!

 

  • Sponsor & Partner:

    DEB Logoeishockey-online.com ist Partner & Sponsor des DEB und vermarktet die Original Gameworn Eishockeytrikots der Nationalmannschaft, welche im SHOP verfügbar sind.

     

Top