Auch zweites Spiel geht an den Meister

28 September 2021
Frauen Eisbären Juniors Berlin

(PM Frauen Eisbären Juniors Berlin) Im 2. Heimspiel der Saison unterlagen die Eisbären Juniors Berlin wieder dem ESC Planegg-Würmtal. Etwas zu hoch hieß es am Ende 1:6 (1:2/0:1/0:3).

Beide gingen in unveränderter Aufstellung in dieses zweite Spiel, auch die Starttorhüterinnen blieben gleich. Mit viel Schwung gingen die Eisbären in dieses Spiel, richtige Torchancen ließ Planegg aber nicht zu. Dafür zeigten sie nach vier Minuten wieder, wie kaltschnäuzig sie vor dem Tor agieren. Gleich die erste Chance nutzte Julia Zorn, um mit ihrem dritten Treffer an diesem Wochenende das 0:1 zu erzielen. Es gab weitere gute Chancen auf beiden Seiten, aber beide Torhüterinnen passten gut auf. Einen der wenigen Fehler der Gäste konnten die Eisbären zum Ausgleich nutzen. Emily Nix kam hinter dem Tor der Gäste an den Puck und mit viel Übersicht traf sie nach 13 Minuten zum 1:1. Doch auch den Juniors passierte ein Fehler und der führte zum 1:2. Kerstin Spielberger profitierte. Sie traf in Unterzahl nach 15 Minuten zum 1:2. Weitere Chancen konnten im 1. Drittel nicht genutzt werden, es versprach aber weiter ein schnelles Spiel zu bleiben mit Chancen auf beiden Seiten.

Beide versuchten auch sich weitere Torchancen zu erspielen, beide Abwehrreihen ließen aber nicht viel zu. Es waren dann wieder die Gäste, die eine ihrer Chancen verwerten konnten. Nach schöner Vorarbeit von Julia Zorn konnte Kerstin Spielberger nach 37 Minuten ihren zweiten Treffer in diesem Spiel erzielen und Planegg führte 1:3. Mit diesem Spielstand ging nach weiteren vergebenen Chancen auf beiden Seiten in die 2. Pause.

Das letzte Drittel blieb ebenfalls hart umkämpft. Die Entscheidung zu Gunsten der Gäste fiel durch einen Doppelschlag in der 50. Und 51. Sekunden. Alicia Williams traf nach einer schönen Kombination und genau 60 Sekunden später kam Kerstin Spielberger zu ihrem 3. Treffer in diesem Spiel. Julia Zorn kam noch zu ihrem zweiten Treffer des Spiels, sie traf sechs Minuten vor dem Ende zum 1:6. Drei Minuten vor dem Ende wechselte Planegg noch die Torhüterin, Nathalie Wimmer kam zu ihren ersten Bundesligaminuten. Es blieb am Ende beim 1:6. Sicherlich ein verdienter Sieg für Planegg, aber leider wieder zu hoch.

Auch im 2. Saisonspiel stimmten Einstellung und Einsatz. Wenn an diese Leistungen angeknüpft werden kann, können die Eisbären zuversichtlich in die nächsten Aufgaben gehen. Am kommenden Wochenende folgen die ersten beiden Auswärtsspiele der Saison, es geht zum Kölner EC „Die Haie“.

Schiedsrichter:
M. Metzkow – A. Loosley, J. Sauerzapfe

Strafen:
EJB 6 (0/4/2), ESCP 4 (2/0/2)

Tore:
0:1 (03:06) J. Zorn (M.-K. Schmid, K. Spielberger);
1:1 (12:58) E. Nix;
1:2 (15:42) K. Spielberger SH1;
1:3 (33:05) K. Spielberger (J. Zorn, C. Mayer);
1:4 (49:30) A. Williams (F. Feldmeier, K. Gerstmeier);
1:5 (50:30) K. Spielberger (J. Zorn. A.-M. Reich);
1:6 (53:35) J. Zorn (C. Mayer, K. Spielberger);

Top