Aufstiegschance vorbei – Österreich unterliegt Slowakei

Apr 30, 2022 | International

Österreichs Dameneishockey Nationalteam verlor bei der Weltmeisterschaft Division IA in Angers gegen die Slowakei mit 1:2. Damit ist das ÖEHV-Team schon vor dem Abendspiel Norwegen gegen Frankreich ohne Chance auf den Aufstieg in die Topdivsion.

Die Ausgangslage vor dem abschließenden WM-Match gegen die Slowakei in Frankreich war klar: Nur mit einem Sieg in regulärer Spielzeit blieb Österreich im Aufstiegsrennen. Österreich startete gegen die Slowakinnen im IcePark von Angers erneut mit Einser-Torfrau Selma Luggin in den äußerst spannenden Finaltag.

Der mit einem sportlichen Schockmoment begann: Luggin musste die Scheibe schon nach dem ersten ernstzunehmenden Angriff der Slowakinnen aus dem Netz fischen. Tatiana Korenkova ließ die Scheibe nach einem Pass von der linken Seite aus der Luft ins Tor abtropfen (1.). Österreich erholte sich schnell von diesem Kaltstart und spielte schnelle Angriffe in Richtung slowakisches Tor, das von Nikola Zimkova gehütet wurde. Die besten Chancen vergaben Theresa Schafzahl, die alleine vor dem Tor stehend vergab (16.) und Annika Fazokas (19.).

14 Sekunden vor Ende des ersten Drittels zogen die Slowakinnen durch Julia Matejkova eine Zweiminutenstrafe wegen Hakens. Für Österreich war das die Chance auf den Ausgleich zu Beginn des zweiten Abschnitts. Leider konnte das Team von Head Coach Jari Risku diese Phase nicht nützen. Vier Minuten später gab es eine erneute Überzahlmöglichkeit für die rot-weiß-rote Auswahl, aber Anna Meixner und Co. taten sich schwer, wirklich Kapital daraus zu schlagen. Gute Torchancen blieben Mangelware. Die Österreicherinnen waren im zweiten Drittel beim Spielaufbau zu ungenau, viele Pässe kamen nicht an, was auch der langsam aufkommenden Nervosität – ein Sieg nach 60 Minuten war Pflicht – geschuldet war.

Am Ende reichte die Kraft nicht mehr

Trotzdem hatte Theresa Schafzahl den Ausgleich auf dem Schläger, sie vergab aus dem Slot. Aus dem Nichts fiel dann das 2:0 für die Slowakei: Lucia Haluskova ließ Selma Luggin nach einem Pass von Janka Hlinkova keine Chance (36.). Österreich stand nun mit dem Rücken zur Wand und so nahm sich Annika Fazokas ein Herz und schoss nur 52 Sekunden nach dem zweiten Gegentor trocken zum 1:2-Anschlusstreffer ein (37.). Und wieder war Hochspannung vor dem Schlussabschnitt garantiert!

Das letzte Drittel begann mit einem Unterzahlspiel, Anna Hanser musste wegen Beinstellens für zwei Minuten raus. Österreich überstand diese heikle Situation und konnte nun wieder offensive Akzente setzen. Das war auch nötig, denn die Zeit lief unerbittlich herunter. Wieder war es Theresa Schafzahl, die den Ausgleich auf der Schaufel hatte, sie scheiterte an Slowakei-Schlussfrau Zimkova (49.). Gegen Ende der Partie reichte bei den Österreicherinnen die Kraft nicht mehr, dem Spiel eine entscheidende Wendung zu geben. Die Slowakei bejubelte am Ende einen knappen 2:1-Erfolg. Bei den Österreicherinnen wurde Torschützin Annika Fazokas zur Spielerin des Tages gewählt.

Das ÖEHV-Team beendet das Turnier nach der ersten Niederlage im vierten Spiel – die ersten drei WM-Partien wurden in der Overtime bzw. Penaltyschießen gewonnen – mit sechs Punkten auf dem vierten Rang, weil die Slowakei mit dem Sieg im direkten Duell noch an Österreich vorbeizog. Das Abendspiel der mit jeweils sieben Punkten an der Spitze liegenden Norwegerinnen und Französinnen ist für Österreich bedeutungslos. Österreichs Dameneishockey Nationalteam spielt damit 2023 weiterhin in der Weltmeisterschaft Division IA.

IIHF Women´s World Championship Division IA

24. – 30. April 2022, Angers (FRA)

Österreich vs. Slowakei 1:2 (0:1,1:1,0:0)
Sa., 30. April 2022, 16:00 Uhr, Angers IcePark
Torschützin Österreich: Annika Fazokas (37.)
Torschützinnen Slowakei: Tatiana Korenkova (1.), Lucia Haluskova (36.)

Bereits gespielt:

Österreich vs. Frankreich 3:2 nach Verlängerung (0:1,2:0,0:1,1:0)
Do., 28. April 2022, 19:30 Uhr
Torschützinnen Österreich: Anna Meixner (21./PP1), Theresa Schafzahl (24., 61.)
Torschützinnen Frankreich: Lea Parment (15.), Chloe Aurard (57.)

Norwegen vs. Österreich 3:4 nach Overtime (0:2,3:0,0:1,0:1)
Mi., 27. April 2022, 16:00 Uhr
Torschützinnen Norwegen: Emma Bergesen (27./PP1), Une Bjelland (28.), Lotte Pedersen (40./PP2)
Torschützinnen Österreich: Annika Fazokas (13./PP2), Tamara Grascher (14./PP1), Eva Beiter (53.), Anna Meixner (61.)

Niederlande vs. Österreich 1:2
So., 24. April 2022, 16:00 Uhr
Torschützin Österreich: Charlotte Wittich (32./PP; 65./Penalty)

Tabelle

Rang

 

Spiele

S

OTS

OTN

N

Tore

Punkte

1.

 Norwegen

3

2

0

1

0

12:6

7

2.

 Frankreich

3

2

0

1

0

10:4

7

3.

 Slowakei

4

2

0

0

2

7:8

6

4.

 Österreich

4

0

3

0

1

10:8

6

5.

 Niederlande

4

0

0

1

3

4:17

1


Bericht: PM ÖEHV
Foto: Archivbild 2019 (ÖEHV)

 

Weitere aktuelle Beiträge