Die Förderung des Mädchen- & Fraueneishockeys bleibt unser Ziel

Dez 1, 2022 | International

Liebe EVZ Freunde,

Bereits vor längerer Zeit hat sich der EVZ dafür entschieden, in Zukunft gezielt in das Mädchen- und Fraueneishockey zu investieren. Dieses Ziel haben wir auch in unserem Fahrplan verankert, in dem wir uns der gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind und eine nachhaltige, gleichberechtigte Förderung anstreben. Wir haben ein langfristiges Konzept ausgearbeitet und beim Verband im April den Antrag gestellt, mit einem Frauenteam in der höchsten Liga einsteigen zu können. Dies, um einen richtigen Start und ein Aushängeschild für dieses Projekt und all die zukünftigen eishockeyspielenden Mädchen zu erhalten. Die anwesenden Verantwortlichen der SIHF waren von unserem Konzept begeistert und haben es als genau das beschrieben, was das Schweizer Fraueneishockey so dringend benötigen würde.

Am letzten Samstag haben die zuständigen Gremien nun beschlossen, dass neue Frauenmannschaften aus den National League- oder Swiss League-Organisation höchstens in der zweithöchsten Liga aufgenommen werden können und ein Aufstieg in die oberste Liga nur auf sportlichem Weg möglich ist. Es wurden Kriterien definiert, welche für einen solchen Einstieg zu erfüllen sind.

Natürlich bin ich sehr enttäuscht, dass unser Antrag abgelehnt worden ist, zumal wir noch bis vor wenigen Wochen nur positive Feedbacks seitens der Ansprechpartner bei der SIHF erhalten haben. Der Entscheid ist zudem viel später als versprochen getroffen worden, was uns zusätzlich zur neuen Ausgangslage nochmals vor grosse Herausforderungen stellt. Schade – unser Vorschlag wäre aus unserer Sicht der schnellstmögliche Weg gewesen, dem Fraueneishockey neue und positive Impulse zu vermitteln. Bei allen kurzfristigen Herausforderungen, welches unser Projekt zu Folge gehabt hätte – langfristig hätte es eine sehr positive Wirkung erzielt. Davon bin ich überzeugt. Wir haben den Entscheid des Gremiums aber zu akzeptieren – schade finden wir indes, dass wir unser Projekt im Detail gar nicht präsentieren durften.

Wir stecken dies weg und werden eine neue Lösung finden. Das Mädchen- und Fraueneishockey nachhaltig und langfristig zu fördern, bleibt unser erklärtes Ziel!

Patrick Lengwiler, EVZ CEO

Bericht: PM EV Zug
Foto: EV Zug

 

Weitere aktuelle Beiträge