Erster Shutout in der Mad Dogs-Geschichte gegen Planegg

Okt 23, 2022 | Bundesliga

Mit 2:0 gewinnen die Mad Dogs Frauen in der langjährigen Historie zum dritten Mal gegen den ESC Planegg, davon zum ersten Mal ohne Gegentor. Der Grundstein zum Sieg über den Rekordmeister wurde in den ersten 21 Minuten gelegt.

Mit sechs Punkten schlossen die Mannheimerinnen das Wochenende gegen Bergkamen ab und nahmen sich vor, dort weiterzumachen wo sie aufgehört hatten. Und hatten in der 7. Minute Erfolg: Lisa Heinz brachte die Schwarz-Gelben frei vor dem Tor in Führung. Trotz des Gegentreffers wurde Planegg besser und hatte einige Gelegenheiten, darunter zwei Powerplays, konnte diese aber nicht verwerten und musste zum Drittelende selbst eine Spielerin auf der Bank sitzen lassen.

Im Mittelabschnitt hatte es Mannheim deutlich eiliger, boten sich doch 52 Sekunden Überzahl auf frischem Eis an. Und neun Sekunden vor Gleichzahl überwand Hanna Amort Planeggs Torhüterin Lena Schuster und legte zum 2:0 nach.

Einladungen auf beiden Seiten zu Überzahlspielen wurden in der Folge nicht genutzt. Auch eine Mannheimer 2-auf-1-Situation nicht.

Die Gäste verstärkten ihren Druck ab der Mitte des Drittels und hatten eine Großchance zwei Minuten vor der zweiten Pause, als sie das Mannheimer Gestänge vibrieren ließen.

Dies taten ihnen die Gastgeberinnen im Schlussdrittel in der 44. Minute nach und hatten in der 50. Minute zwei sehr gute Chancen. Vier Minuten vor dem Ende erneut, doch Planegg gab noch einmal alles und erspielte sich eine Minute später ebenfalls eine gefährliche Situation. In der letzten Minute nahm die Trainerin der „Pinguine“ Johanna Ikonen eine Auszeit und zog Schuster aus dem Tor ab, doch es blieb beim 2:0-Endstand.

Mit einer kämpferischen Leistung fahren die Mad Dogs Frauen den dritten Sieg in Folge gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste ein, die aber so gut es ging dagegenhielten und Mannheim einiges abverlangten.

Morgen Mittag um 11:45 (Livestream) dürfte mit einem weiteren intensiven Spiel gegen einen Gegner zu rechnen sein, der sich mit allem, was er hat, dagegenstemmen wird. Wieder wird eine kämpferische Leistung gefragt sein, um wichtige Punkte zu sammeln.

22.10.2022 Mad Dogs Mannheim Frauen – ESC Planegg 2:0 (1:0, 1:0, 0:0)

Tore:
1:0 (06:38) #11 Lisa Heinz (#5 Yvette Reichelt, #10 Michèle Mohr)
2:0 (20:43) #16 Hanna Amort (#64 Megan Forrest, #18 Brittany Kucera)

Strafminuten:
Mannheim 8, Planegg 4

Bericht: PM Mad Dogs Mannheim Frauen
Foto: Neckarlicht

 

Weitere aktuelle Beiträge