Es bleibt bei drei Punkten zum Jahresabschluss

Dez 12, 2021 | Bundesliga

Das zweite Spiel des Wochenendes gegen den ERC Ingolstadt brachte den Eisbären Juniors keine weiteren Punkte. 0:2 (0:2/0:0/0:0) unterlag das Team gegen den Favoriten, holte aber immerhin an diesem Wochenende drei Punkte.

Das Spiel von Samstag machte Appetit auf mehr und vor allem die Eisbären hatten Hoffnung auf einen Nachschlag in Form von Punkten. Die Eisbären konnten in unveränderter Aufstellung in dieses zweite Spiel gehen, bei Ingolstadt fehlte kurzfristig Vivien Wallner. Im Tor wurde von Julia Huber auf Dominique Quint gewechselt.

Die Eisbären machten da weiter, wo sie am Vortag aufgehört hatten. Wieder spielten sie gut mit und sie bereiteten den Gästen so einige Probleme. Dennoch konnte Ingolstadt den ersten Treffer des Spiels erzielen. Ein Powerplay konnten sie nicht nutzen, in Unterzahl konnte Bernadette Karpf die Gäste aber nach 12 Minuten in Führung bringen. Die Eisbären kamen ebenfalls zu einem Powerplay und sogar für fast eine Minute zu einem doppelten Powerplay, ein Treffer gelang aber nicht. Vier Minuten vor der ersten Pause konnten die Gäste auf 0:2 erhöhen, Theresa Wagner ließ Berlins Torhüterin mit einem Schuss hoch ins lange Eck keine Chance. Ingolstadt nutzte seine Chancen im 1. Drittel besser und ging mit dieser Führung in die Kabine.

Ingolstadt versuchte im 2. Drittel die Eisbären unter Druck zu setzen und so Angriffe des Gegners zu vermeiden. Doch die Eisbären kämpften und kamen ebenfalls immer wieder zu Angriffen. Chancen gab es nicht viele im Mittelabschnitt, Tore vielen keine.

Auch im letzten Drittel ließen beide Teams nicht viele Chancen zu, was vor allem für die Eisbären schlecht war. Es gab auch in diesem Drittel keine Tore zu bewundern und so holt sich der Favorit das zweite Spiel des Wochenendes.

Die Eisbären gaben auch im letzten Spiel des Jahres alles, aber es reichte am Sonntag nicht für weitere Punkte. Für die Nationalmannschaft stehen am kommenden Wochenende noch Länderspiele in der Schweiz an, dann folgt eine Pause bis zum 8. Januar. Für die Eisbären stehen dann die Heimspiele gegen den Kölner EC „Die Haie“ auf dem Spielplan.

Team und Staff des Frauenteams der Eisbären Juniors Berlin bedanken sich bei allen Sponsoren, Unterstützern, Helfern und Anhängern für die Treue in diesem Jahr und wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2022.

Schiedsrichter:
A. Simankov – K. Englisch, M. Paulick

Strafen:
EJB 4 (2/0/2), ERC 6 (4/2/0)

Tore:
0:1 (12:00) B. Karpf (J. Schiefer) SH1;
0:2 (15:34) T. Wagner (F. Brendel)

Bericht: PM Frauen Eisbären Juniors Berlin
Foto: Frauen Eisbären Juniors Berlin

 

Weitere aktuelle Beiträge