“Heiß aufs Eis” Das neuformierte deutsche Frauen National-Team peilt Viertelfinale als WM-Ziel an

Aug 24, 2022 | Nationalteam

Premiere für die deutsche Eishockey Frauen-Nationalmannschaft bei einer WM: erstmals werden die Spiele live und kostenlos bei MagentaSport gezeigt – am Donnerstag, 25. August, geht´s los. „Wir sind heiß aufs Eis und froh, dass ihr unsere Reise mitverfolgen könnt“, sagt Tanja Eisenschmid im MagentaSport-Interview, die trotz eines stark verjüngten Teams Ambitionen verfolgt: „Unser Ziel ist in jedem Fall das Viertelfinale.“ Ein „realistisches Ziel“ für die WM in Dänemark – das sehen auch die beiden ehemaligen Nationalspielerinnen Ronja Jenike und die erstmals als MagentaSport-Expertin tätige Julia Zorn so. Erster Gegner ist Ungarn (Donnerstag live ab 15.30 Uhr), in der Vorbereitung zweimal knapp besiegt, insofern „schlagbar“, wie Tanja Eisenschmid findet, um gleich gut in die WM zu starten. Anschließend tritt die DEB-Auswahl gegen Schweden (27. August, ab 15.30 Uhr live), gegen Tschechien (29. August, ab 15.30 Uhr live) und gegen Dänemark (30. August, ab 19.30 Uhr live) an. Nur die ersten 3 Teams erreichen das Viertelfinale, das am 1. September startet. Ist Deutschland dabei, überträgt MagentaSport live und kostenlos.

Nachfolgend die wichtigsten Aussagen aus den Interviews mit Tanja Eisenschmid sowie mit Julia Zorn und Ronja Jenike – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Die 24. Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen der IIHF findet vom 25. August bis 4. September in den dänischen Städten Herning und Frederikshavn statt. Deutschland startet am Donnerstag, 25.08.2022, in das Turnier gegen Ungarn – ab 15.30 Uhr live bei MagentaSport.

„Guter Schwung“ im neuen Team
Tanja Eisenschmid genießt den frischen Wind im deutschen Nationalteam. Die 29jährige Verteidigerin ist im stark verjüngten Kader die zweitälteste Spielerin. „Es sind sehr große Persönlichkeiten aus der Mannschaft gegangen. Natürlich hat sich dadurch auch die Dynamik und die Atmosphäre verändert. Aber die jungen Spielerinnen bringen gerade so einen guten Schwung mit rein.“ Den können die deutschen Frauen brauchen: Platz 3 in der Gruppe B ist für den Viertelfinal-Einzug zwingend. Tschechien sei stark, sagt Tanja Eisenschmid, die weiteren Teams Ungarns, Dänemark und Schweden „schlagbar“.

MagentaSport-Expertin Ronja Jenike über die Chancen des deutschen Teams: „Wir hatten nach den Olympischen Spielen einen großen Umbruch in der Mannschaft. Wir hatten viele Abgänge von erfahrenen Leistungsträgerinnen. Das muss jetzt aber nicht zwangsweise ein Nachteil sein… Wenn die neuen jungen Spielerinnen gut zusammenfinden, dass das Viertelfinale sicherlich ein Ziel sein sollte. Das ist aber meiner Meinung nach auch realistisch.“
MagentaSport-Expertin Julia Zorn feiert ihrerseits Premiere, sie sagt über die nächste Generation und das Ziel Viertelfinale: „Die letzten Jahre konnte man sich in diesem Feld etablieren und man sollte sich nicht ein anderes Ziel als dieses Viertelfinale stecken… Das ist absolut drin. Die Mannschaft kann sich da Großes vornehmen… Ich denke, dass wir über ein starkes Mannschaftskonstrukt und über eine starke Defensive durch diese WM gehen werden.“

Erreicht das deutsche Team die K.o.-Runde, überträgt MagentaSport live. Bei einem Aus nach der Gruppenphase wird das WM-Finale am 4. September live gezeigt.
Alexander Kunz moderiert und kommentiert alle Partien.

Die IIHF Frauen-WM live & kostenlos bei MagentaSport:

Donnerstag, 25.08.2022
Ab 15.30 Uhr: DEUTSCHLAND – Ungarn

Samstag, 27.08.2022
Ab 15.30 Uhr: Schweden – DEUTSCHLAND

Montag, 29.08.2022
Ab 15.30 Uhr: DEUTSCHLAND – Tschechien

Dienstag, 30.08.2022
Ab 19.30 Uhr: Dänemark – DEUTSCHLAND

Donnerstag, 01.09.2022
Startzeit tba: Viertelfinale (mit deutscher Beteiligung)

Samstag, 03.09.2022
Startzeit tba: Halbfinale (mit deutscher Beteiligung)

4. September
Ab 19.30 Uhr: Finale

Bericht: PM MagentaSport
Grafik: PM MagentaSport 

 

Weitere aktuelle Beiträge