Indians bezwingen erneut Planegg Penguins

Feb 5, 2023 | Bundesliga

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung bezwangen die Eishockeyfrauen der Memminger Indians am Samstagabend die „Penguins“ aus Planegg mit 3:0. Die Treffer im Miesbacher Eisstadion erzielten Sonja Weidenfelder, Charlott Schaffrath und Carina Strobel. Damit konnten die Indians erstmals in einer Saison alle vier Spiele der DFEL Hauptrunde gegen den Dauerrivalen Planegg für sich entscheiden, zusätzlich gewannen sie auch die Partie im DEB Pokalwettbewerb.

Mit großen personellen Problemen waren die Maustädterinnen am Samstag nach Miesbach gereist. Gleich fünf Stürmerinnen fielen verletzt bzw. erkrankt aus, dazu hatten während der vergangenen Woche mehrere Spielerinnen beim Training erkrankt gefehlt. ECDC Coach Waldemar Dietrich brachte so genau drei Formationen zusammen. Ganz anders die Gastgeber, die erstmals in dieser Saison 20 Feldspielerinnen im Aufgebot hatten. Im Tor bei Planegg startete Lena Schuster, bei den Indians Emma Schweiger.

Glück hatten die Maustädterinnen gleich in der ersten Minute als Planegg knapp an Emma Schweiger scheiterte. Sonja Weidenfelder brachte Memmingen in der achten Spielminute in Führung und damit wurden die Aktionen der Allgäuerinnen immer sicherer. Noch im ersten Abschnitt hatte Charlott Schaffrath, die aufgrund der Stürmermisere aus der Abwehr in die erste Angriffsformation gerückt war, wenig Mühe einen Nachschuss im leeren Planegger Gehäuse zu versenken.

Auch im Mittelabschnitt hatten die Memmingerinnen mehr vom Spiel und waren dem 3:0 näher als die Oberbayern dem Anschlusstreffer. Die Indians wechselten Mitte der Partie die Torfrauen und Lilly Uhrmann machte ihre Sache fortan genau so gut wie zuvor Emma Schweiger. Tore fielen bis zur zweiten Pause keine mehr.

Eine Hinausstellung gegen die Ex-Memmingerin Mariah Hinds in Diensten Planeggs Mitte des Schlussdrittels brachte dann die endgültige Entscheidung zugunsten der Gäste. Bei einem Schuss von Carina Strobel war Planeggs Torfrau Lena Schuster die Sicht so verdeckt dass sie sie das 3:0 nicht verhindern konnte.

Die Indians bauten damit ihr Konto nach 18 Spieltagen auf 51 Punkte und eine Tordifferenz von 81:11 aus. In der kommenden Woche findet ein 5-Nationenturnier der Nationalmannschaft im Bundesleistungszentrum Füssen statt zu dem auch sieben Indians Spielerinnen eingeladen wurden. Danach kommt zum Abschluss der DFEL Hauptrunde Mannheim zu zwei Gastspielen an den Memminger Hühnerberg.

Stimmen zum Spiel

Stürmerin Anne Bartsch: “Planegg hatte die stärkste Besetzung der bisherigen Saison aufgeboten. Das Niveau der Begegnung war gut und das Spiel recht fair. Wir haben unserer Chancen besser ausgenutzt.“

Waldemar Dietrich: „Nach unseren vielen Ausfällen war es eine richtig starke, geschlossene Mannschaftsleistung. Beide Torhüterinnen haben gut gehalten und unser Sieg war verdient.“

04.02.2023 / 18:15 ESC Planegg – ECDC Memmingen Indians 0:3 (0:2/0:0/0:1)

Tore:
0:1 (08:13) Sonja Weidenfelder (Theresa Knutson, Daria Gleissner)
0:2 (15:38) Charlott Schaffrath (Lena Kartheininger, Theresa Knutson)0:3 (47:43) Carina Strobel (Anne Bartsch, Antje Sabautzki) PP1

Strafen:  
Planegg 4 Min – Memmingen 4 Min

​Bericht: PM ECDC Memmingen Indians Frauen
Foto: Alwin Zwibel

 

Weitere aktuelle Beiträge

Löwinnen schliessen Qualifikation mit zwei Siegen ab

Feb 27, 2024

Die ZSC Lions Frauen gewinnen ihre letzten beiden Qualifikationsspiele und beenden den ersten Teil der Meisterschaft auf dem 2. Platz. Am nächsten Wochenende beginnen die Playoff-Halbfinals, Gegner sind die HCAP-Girls. 4:1 gegen die um den letzten Playoff-Platz...