Indians Frauen behalten auch zum Abschluss der Hinrunde die weiße Weste -Tabellenführung ausgebaut

Nov 7, 2022 | Bundesliga

Den inoffiziellen Titel des „Herbstmeisters“ sicherten sich die Frauen der Memminger Indians nach den beiden Erfolgen über den EC Bergkamen an diesem Wochenende. 6:2(1:0/1:0/4:2) und 3:0(2:0/1:0/0:0) lauteten die Resultate in den beiden DFEL Nachholpartien. Die Memmingerinnen kamen damit im zehnten Spiel in Folge zur vollen Punktezahl und haben mit 30 Zählern schon elf Punkte Vorsprung auf den Zweiten Ingolstadt.

Ohne die immer noch verletzte Kapitänin Daria Gleissner, aber mit vier Sturm- und drei Verteidigungsreihen traten die Indians am Samstag gegen die „Bärinnen“ aus Bergkamen an. Wie meist in den vergangenen Wochen dominierten die Memmingerinnen das Geschehen am Samstag von Beginn an. Im Dauerbeschuss – über 80 Schüsse – stand dabei Bergkamens Torfrau Caro Walz, die ihr Team lange Zeit im Rennen hielt. Zunächst konnten Theresa Knutson (13. Min) und Laura Kluge (30.) die Gastgeber mit 2:0 in Führung bringen, doch zu Beginn des letzten Drittels verkürzten die „Bärinnen“ durch einen der ganz seltenen Gegenstöße nach einem Stellungsfehler der Indians auf 2:1. Acht Minuten später stellte Antje Sabautzki den Zwei-Tore Abstand wieder her. Eine erneute Unaufmerksamkeit der Maustädterinnen ermöglichte es den Gästen dann wenig später nochmals auf 3:2 zu verkürzen (52.).

Unschöner Höhepunkt der Partie dann in der 54. Spielminute. Gästespielerin Svenja Küsters checkte ECDC Stürmerin Laura Kluge überhart an die Bande und bekam dafür fünf Minuten plus eine Spieldauerdisziplinarstrafe aufgebrummt. Laura Kluge wurde ins Memminger Klinikum gebracht wo eine Gehirnerschütterung diagnostiziert wurde. Die Verärgerung über diese vollkommen unnötige Aktion setzten die Indians Frauen dann in drei weitere Treffer um. Anna-Lena Niewollik (55.), Theresa Knutson und Ronja Hark (beide 59.) sorgten für das 6:2 Endergebnis.

Am Sonntag stellten Andrea Lanzl (6. Min) und Theresa Knutson (19.) schon im ersten Drittel die Zeichen auf Sieg.  In einem wenig überzeugendem Spiel taten die Indians nur das Nötigste und Theresa Knutson setzte mit ihrem zweiten Treffer in der 39. Minute den Schlusspunkt zum 3:0 Erfolg.

In der kommenden Woche finden Maßnahmen der DEB Nationalmannschaften statt. Die A-Frauen fliegen mit sechs Indians Mädels bereits am frühen Montagmorgen zu einem Fünf-Nationen Turnier nach Finnland – ohne die verletzten Daria Gleissner und Laura Kluge. Am Mittwoch geht es dann auch für die drei U18 Nationalspielerinnen zu einem Turnier nach Schweden.

Weiter geht es in der DFEL in zwei Wochen, wenn zum Beginn der Rückrunde die Eisbären Juniors Berlin an den Memminger Hühnerberg kommen.

ECDC Headcoach Waldemar Dietrich: „Wir haben am Wochenende nicht unser bestes Hockey gezeigt, aber sicherlich beide Spiele verdient gewonnen. Mit vier Reihen ist der Spielfluss vielleicht nicht immer optimal, aber am Ende können wir immer noch was drauflegen. Mit tut es leid um Laura Kluge, die sich auf das Turnier in Finnland gefreut hat. Aktionen bei denen man in Kauf nimmt, dass sich die Gegenspielerin verletzt, braucht es einfach nicht.

05.11.2022 / 17:15 ECDC Memmingen Indians – EC Bergkamen 6:2 (1:0/1:0/4:2)

Tore:1:0 (12:17) Theresa Knutson (Sonja Weidenfelder)2:0 (29:34) Laura Kluge (Sonja Weidenfelder, Theresa Knutson)
2:1 (42:19) Scholl Sarah-Jasmin (Svenja Küsters, Leonie Massner)
3:1 (49:05) Antje Sabautzki (Katharina Häckelsmiller, Luisa Bottner)
3:2 (51:45) Michelle Lübbert (Svenja Küster)
4:2 (54:22) Anna-Lena Niewollik (Theresa Knutson)
5:2 (58:07) Theresa Knutson (Antje Sabautzki, Lena Kartheininger)
6:2 (58:52) Ronja Hark (Andrea Lanzl, Alyssa Hulst) PP1

Strafen:  Memmingen 4 Min – Bergkamen 8 Min + 5 Min + Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Svenja Küsters wegen Bandencheck

Zuschauer: 138

06.11.2022 / 12:15 ECDC Memmingen Indians – EC Bergkamen 3:0 (2:0/1:0/0:0)

Tore:1:0 (05:03) Andrea Lanzl SH12:0 (19:07) Theresa Knutson (Sonja Weidenfelder, Alyssa Hulst)
3:0 (38:39) Theresa Knutson (Sonja Weidenfelder, Alyssa Hulst)

Strafen:  Memmingen 10 Min – Bergkamen 8 Min

Zuschauer: 87

Bericht: PM ECDC Memmingen Indians Frauen
Foto: Alwin Zwibel

 

Weitere aktuelle Beiträge