Indians Frauen holen sechs Punkte in Bergkamen und sichern sich vorzeitig Platz Eins in der DFEL Hauptrunde

Jan 11, 2023 | Bundesliga

Mit einem 4:1 bzw. 10:0 Erfolg bei den „Bärinnen“ des EC Bergkamen sicherten sich die Eishockeyfrauen der Memminger Indians schon vier Spieltage vor Schluss­ den ersten Rang in der DFEL Hauptrunde.

Die Indians mussten am Wochenende gleich auf zehn Spielerinnen verzichten. Neben drei Teilnehmerinnen bei der U18 Weltmeisterschaft waren ebenso viele wegen der Bundeswehr Grundausbildung unabkömmlich, weitere mussten aus gesundheitlichen Gründen passen.

Die ECDC Frauen begannen am Samstag mit viel Druck und erarbeiteten sich Chancen im Minuten-Takt. Nach gut sechs Minuten war Pia Surke im Tor Bergkamens machtlos gegen den Schuss von Sonja Weidenfelder. Die Gastgeber versuchten dann ihrerseits das Glück in der Offensive, aber Emma Schweiger im Indians Tor konnte parieren. Im Gegenzug erzielte Theresa Knutson das 2:0 (13. Min) für Memmingen, was auch der Pausenstand war.

Im zweiten Drittel ging es eine Weile hin und her, ehe die Allgäuerinnen das Tempo anzogen. Binnen drei Minuten bauten Alyssa Hulst (27.) und Carina Strobel (30.) die Führung auf 4:0 aus. Kurz vor der Pause konnte der EC Bergkamen durch Alina Leveringhaus verkürzen. Im Schlussabschnitt traf keine der beiden Mannschaften mehr ins Tor, sodass die Begegnung mit 1:4 endete.

Am Sonntag spielten dann nur die Indians. Trotz nur elf Feldspielerinnen dominierten sie das Geschehen nach Belieben. Im ersten Drittel konnten die Gastgeber sich den Memminger Angriffswellen noch einigermaßen erwehren und nach zwei Toren durch Antje Sabautzki (4. Min) und Julia Männlein (8.) hieß es nach 20 Minuten „nur“ 2:0 für die Allgäuerinnen.

Im Mittelabschnitt überrollten sie die Bärinnen dann regelrecht. Julia Männlein (22./27.), Theresa Knutson (25.), Sonja Weidenfelder (33.) und Alyssa Hulst (38.) schraubten das Resultat auf 7:0 in die Höhe. Auch im Schlussdrittel ließen die Maustädterinnen nicht locker. Sonja Weidenfelder (51.) und Daria Gleissner (57.) erhöhten zwischenzeitlich auf 9:0. In der Schlussminute krönte Julia Männlein mit ihrem vierten Treffer zum 10:0 ihre starke Leistung.

Weiter geht es für die Indians Frauen am 21./22. Januar mit dem Finalturnier um den DEB Pokal in Füssen.

ECDC Headcoach Waldemar Dietrich: „Nach einer längeren Spielpause hat es eine Weile gedauert, bis wir wieder im richtigen Modus waren. Am Samstag haben wir unsere Chancen nicht so konsequent zu Ende gespielt, wie am Sonntag. Beide Siege waren hochverdient.“

07.01.2023 / 17:30 EC Bergkamen – ECDC Memmingen Indians 1:4 (0:2/1:2/0:0)

Tore:
0:1 (06:15) Sonja Weidenfelder (Daria Gleissner, Lena Kartheininger)
0:2 (12:40) Theresa Knutson
0:3 (26:20) Alyssa Hulst (Theresa Knutson, Sonja Weidenfelder)
0:4 (29:30) Carina Strobel (Antje Sabautzki, Julia Männlein)

Strafen:
Bergkamen 6 Min – Memmingen 4 Min

Zuschauer: 73

08.01.2023 / 09:00 EC Bergkamen – ECDC Memmingen Indians 0:10 (0:2/0:5/0:2)

Tore:
0:1 (03:23) Antje Sabautzki (Julia Männlein, Carina Strobel)
0:2 (07:34) Julia Männlein (Carina Strobel, Antje Sabautzki)
0:3 (21:58) Julia Männlein (Antje Sabautzki, Anne Bartsch)
0:4 (24:23) Theresa Knutson (Lena Kartheininger, Sonja Weidenfelder)
0:5 (26:34) Julia Männlein
0:6 (32:33) Sonja Weidenfelder (Daria Gleissner)
0:7 (37:46) Alyssa Hulst
0:8 (50:30) Sonja Weidenfelder (Daria Gleissner, Lena Kartheininger)
0:9 (56:07) Daria Gleissner (Alyssa Hulst, Sonja Weidenfelder)
0:10 (59:30) Julia Männlein (Carina Strobel, Alyssa Hulst)

Strafen:
Bergkamen 2 Min – Memmingen 2 Min

Zuschauer: 24

Bericht: PM ECDC Memmingen Indians Frauen
Foto: PM ECDC Memmingen Indians Frauen

 

Weitere aktuelle Beiträge