Indians Frauen teilen sich Punkte mit Ingolstadt

Nov 22, 2021 | Bundesliga

Mit ihrem neuen Headcoach Waldemar Dietrich erarbeiteten sich die Frauen der Memminger Indians am Wochenende eine Punkteteilung gegen einen der Meisterschaftsfavoriten, Ingolstadt. Einer 1:5 Heimniederlage am Samstag ließen die Allgäuerinnen einen 3:1 Auswärtserfolg in der Ingolstädter Saturn Arena folgen.

Im Indians Kader fehlten neben den Dauerausfällen Daria Gleißner, Carina Strobel und Andrea Lanzl auch die Erkrankten Marina Swikull und Nadine Schattner. In einer intensiven Trainingswoche gab es viele Dinge zu besprechen und zu üben, dazu kam die Integration der neuen Kanadierin Mariah Hinds. Da war es nicht unbedingt verwunderlich, dass der Auftakt in das Match gegen Ingolstadt nicht gerade optimal verlief. Die Oberbayern nutzen gleich die erste Überzahlsituation nach knapp drei Minuten zur Führung. Gegen den abgefälschten Schuss von Tanja Eisenschmid hatte Saskia Serbest keine Chance. Vier Minuten später hatten die Indians Überzahl, doch die Ingolstädter schlossen einen Break zum 0:2 ab. Nach dem ersten Seitenwechsel nutzte Luisa Bottner einen Abwehrfehler der Pantherinnen zum 1:2 Anschlusstreffer. Die spielentscheidenden Szenen dann Ende des Mitteldrittels. Sowohl beim Ingolstädter 1:3 (35. Min) als auch beim 1:4 (37.) entschied der Schiedsrichter auf Treffer für die Oberbayern, obwohl die Scheibe aus Sicht der Memmingerinnen beide Male von der Querlatte zurück ins Feld prallte. Von diesem Rückschlag erholten sich die Indians nicht mehr, der letzte Treffer der Gäste zum 1:5 (50.) war dann ohne Bedeutung.

Am Sonntag wollten die Memmingerinnen dann unbedingt Punkte mit nach Hause nehmen. Ronja Hark bediente mit einem Steilpass an die blaue Linie Kassandra Roache die sich nicht zweimal bitten ließ und Dominique Quint zum 1:0 überwand (10. Min). Vier Minuten später war eine Strafe gegen Ingolstadt angezeigt, Saskia Serbest hatte den Kasten bereits zugunsten einer sechsten Feldspielerin verlassen. Schön von Laura Kluge in Szene gesetzt gelang Ronja Hark aus dem Slot ihr erster DFEL Treffer für die Memminger Indians. Kurz vor dem ersten Seitenwechsel dann sogar das 3:0 für die Allgäuerinnen. Erneut war Laura Kluge die Vorlagengeberin, diesmal war ihre Sturmpartnerin Sonja Weidenfelder erfolgreich. Im weiteren Spielverlauf ließen die Indians nicht mehr viel vor dem eigenen Kasten anbrennen und waren dem 4:0 oft näher als die Oberbayern dem Anschlusstreffer. Nachdem die Gastgeber zehn Minuten vor Schluss auf zwei Reihen umgestellt hatten, gelang Celina Haider zwar das 3:1 (51. Min), aber die Memmingerinnen blieben ihrem Konzept treu und brachten die restlichen neun Minuten souverän über die Zeit.

Am kommenden Wochenende müssen die Memmingerinnen zu zwei Auswärtsspielen beim Tabellenzweiten Mannheim antreten.

Stimme zum Spiel:

Waldemar Dietrich (Headcoach): „Am Samstag sind wir schlecht ins Spiel gestartet, konnten aber dann auf 1:2 verkürzen. Die Treffer drei und vier waren aus unserer Sicht irregulär, aber damit war das Spiel entschieden. Ingolstadt hatte aber dennoch verdient gewonnen.
Am Sonntag haben wir einen sehr guten Start erwischt und im ersten Drittel einen 3:0 Vorsprung herausgespielt. Unser Team war wesentlich frischer als am Tag zuvor. Wir haben dann wenig zugelassen und dank einer sehr starken geschlossen Mannschaftsleistung die drei Punkte verdient mit nach Hause genommen.“

20.11.2021 / 17:15 ECDC Memmingen Indians – ERC Ingolstadt 1:5 (0:2/1:2/0:1)

Tore:
0:1 (02:43) Tanja Eisenschmid (Lena Düsterhöft) PP1
0:2 (06:04) Franziska Brendel (Tanja Eisenschmid, Nicola Eisenschmid) SH1
1:2 (22:59) Luisa Bottner
1:3 (34:55) Bernadette Karpf (Celina Haider)
1:4 (36:03) Jule Schiefer (Tanja Eisenschmid)
1:5 (49:28) Bernadette Karpf

Strafen:
Memmingen 10 Min – Ingolstadt 10 Min

Zuschauer: 114

21.11.2021 / 17:00 ERC Ingolstadt – ECDC Memmingen Indians 1:3 (0:3/0:0/1:0)

 

Tore:
0:1 (09:16) Kassandra Roache (Ronja Hark) PP1
0:2 (13:51) Ronja Hark (Laura Kluge, Sonja Weidenfelder)
0:3 (19:21) Sonja Weidenfelder (Laura Kluge)
1:3 (50:54) Calina Haider (Ann-Kathrin Voog)

Strafen:
Ingolstadt 2 Min – Memmingen 8 Min

Zuschauer: 305

Bericht: PM ECDC Memmingen Indians Frauen
Foto: Foto: Alwin Zwibel

 

Weitere aktuelle Beiträge

Die Winteruniversiade 2021 findet nicht statt

Nov 29, 2021

Die 30. Winteruniversiade, die am 11. Dezember 2021 in Luzern hätte eröffnet werden sollen, findet nicht statt. Aufgrund der sehr dynamischen Entwicklung der Pandemie und der damit verbundenen Einreisebeschränkungen ist eine Durchführung des grössten...