Koordinations-Gremium NAFS: Diskussion über direkten Einstieg von Profi-Clubs in Women’s League

Okt 10, 2022 | International

Am Samstag, 8. Oktober hat das Koordinations-Gremium des Nachwuchs-, Frauen- und Amateursports in Wangen an der Aare getagt und mehrere Themen diskutiert und entschieden.

Die Gründung neuer Frauenmannschaften aus dem Kreis der Proficlubs der National League und Swiss League und dadurch eine Stärkung der Women’s League ist Teil der kürzlich verabschiedeten Gesamtstrategie 2022 bis 2026 der Swiss Ice Hockey Federation.

Das KG NAFS hat nun mögliche Szenarien und Einstiegskriterien für einen direkten Einstieg von Profi-Clubs in die Women’s League diskutiert. Ein Entscheid folgt in den nächsten Wochen. Bestandteil der Diskussion waren folgende drei Punkte:

  • Einstiegskriterien für Profi-Clubs
  • Förderung des Mädchenhockeys
  • Schutz der bestehenden Women’s League Clubs

Zur Förderung des Mädchenhockeys werden diese Saison als Pilotprojekt «3 gegen 3 Mädchenturniere» ausgetragen. Das KG NAFS hat die Organisation dieser Turniere an die drei Regionen und deren Clubs übergeben.

Im Bereich des Amateursports wurden mögliche Szenarien zur überregionalen Durchführung der Meisterschaft der 2. Liga in vier Gruppen diskutiert.

Bericht: PM SIHF
Foto: SIHF

 

Weitere aktuelle Beiträge