Makelloses Auswärtswochenende zum Start ins neue Jahr

Jan 14, 2024 | EWHL

Am Samstag waren die Huskies zu Gast bei den EWHL-Rekordmeisterinnen und bis zu diesem Zeitpunkt bestplatzierten Österreicherinnen SKN-Sabres in St. Pölten. Die Grazerinnen waren fest entschlossen mit einem Sieg den Play-off Platz zu festigen. Beide Teams starteten hoch konzentriert und mit hohem Tempo in den ersten Spielabschnitt. Die Grazerinnen gingen nach etwas mehr als 2 Minuten etwas glücklich in Führung. Die Gegnerinnen hatten aber wenige Sekunden später bereits eine passende Antwort parat. Nach diesem anfänglichen Feuerwerk neutralisierten die beiden Teams sich für den Rest des Drittels gegenseitig. Im Mitteldrittel waren leichte Vorteile auf Seiten der Sabres zu sehen, jedoch waren es die Huskies, die durch eine schöne Einzelaktion, erneut in Führung gingen. Auch im Schlussabschnitt entwickelte sich ein Spiel auf Messers Schneide mit Chancen auf beiden Seiten und leichten Vorteilen für die Gastgeberinnen, die aber allesamt von einer hervorragenden Performance der Grazer Torfrau entschärft werden konnten. Nach 5 Minuten im Schlussabschnitt konnten die Huskies auf 1:3 erhöhen, was schließlich auch den Endstand des Spiels bedeutete.
 
Tore Huskies: Nina Ausperger, Sara Confidenti, Lena Dauböck (Tamina Schall)
 
Mit 3 Punkten im Gepäck ging es für die Mannschaft weiter nach Salzburg, wo eine Revanche für die Heimniederlage angesagt war. Bereits vom Eröffnungs-Face-off war klar, dass die Grazerinnen das Spiel nach Belieben gestalten können. So dauerte es nur etwas mehr als 2 Minuten, bis die Huskies in Führung gingen und kurz darauf auf 2:0 erhöhen konnten. Die Eagles nutzten kurz vor Ende des ersten Abschnitts eine Unaufmerksamkeit der Huskies und konnten zwischenzeitlich auf 2:1 herankommen. Der Rest des Spiels war geprägt von drückender Überlegenheit der Grazerinnen, die den Gastgeberinnen keinen Raum für Chancen ließen. Mit einem 7:1 Sieg konnten die Huskies den Roadtrip im neuen Jahr perfektionieren und nehmen 6 wertvolle Punkte mit nach Hause.
 
Zoë Barbier (Sara Confidenti, Nikola Rumanova), Sara Confidenti (Nikola Rumanova, Zoë Barbier), Zoë Barbier (Sara Confidenti), Lena Dauböck (Nina Ausperger, Tamina Schall), Simona Grascher (Zoey Hobitsch), Zoë Barbier (Nikola Rumanova, Sara Confidenti), Sara Confidenti (Zoë Barbier, Nikola Rumanova)
 
Weiter geht es in der EWHL in 2 Wochen am Freitag Auswärts gegen die Highlanders und am Samstag in Graz gegen die Spitzenreiterinnen und Ligafavoritinnen Hokiklub Budapest.
 
Bericht: PM EC Graz Huskies
Foto: Simone Ostadal
 

Weitere aktuelle Beiträge

Löwinnen schliessen Qualifikation mit zwei Siegen ab

Feb 27, 2024

Die ZSC Lions Frauen gewinnen ihre letzten beiden Qualifikationsspiele und beenden den ersten Teil der Meisterschaft auf dem 2. Platz. Am nächsten Wochenende beginnen die Playoff-Halbfinals, Gegner sind die HCAP-Girls. 4:1 gegen die um den letzten Playoff-Platz...