Mannheim siegt im Pokal-Viertelfinale und löst Final Four-Ticket

Dez 11, 2022 | Bundesliga

Mit fünf Toren und null Gegentoren gegen das U20-Perspektivteam des Deutschen Eishockey Bundes (DEB) ziehen die Mad Dogs Frauen ins Halbfinale ein und werden im Januar in Füssen um den DEB-Pokal kämpfen. Gegnerinnen werden Meister ERC Ingolstadt Frauen, Vizemeister ECDC Memmingen Indians Frauen und die Frauen Eisbären Juniors Berlin sein.

Bereits in der dritten Minute sahen die Zuschauenden zwei Mannheimer Großchancen. Die Hausherrinnen hatten größere Spielanteile und mussten in der achten Minute zwei Strafminuten überstehen. Es waren die einzigen in der sehr fairen Partie. Auch in Unterzahl kam Mannheim einmal gefährlich vor das von Felicity Luby gehütete Tor des Perspektivkaders, die lange alle Versuche abwehren konnte. Ihre Teamkameradinnen hatten in der Drittelmitte eine gute Chance. Es waren dann die Gegnerinnen, die mit dem 1:0 in der 16. Minute durch Brittany Kucera ihre zahlreichen vorherigen Versuche erfolgreich abschlossen. Und zur richtigen Zeit 16 Sekunden vor der ersten Pause nachlegten.

Der Knoten war zwar geplatzt, und man blieb am Puck, das zweite Drittel verlief aber torlos, und zur Mitte des Spiels ausgeglichen, ehe Mannheim erneut die Initiative übernahm. Der DEB-Nachwuchs verstand es allerdings neben der sehr gut aufgelegten Luby die Räume eng zu machen. Auch nach einer sehenswerten Kombination von Tara Schmitz‘ Blueliner und Michelle Mohrs no-look-Rückhand fand der Puck in der 39. Minute nicht den Weg ins Tor und ging knapp daran vorbei.

Dementsprechenden Nachholbedarf verspürten die Gastgeberinnen im Schlussabschnitt, doch der DEB-Nachwuchs erledigte weiterhin gute Defensivarbeit. Es sollte wie im ersten Drittel ähnlich lange dauern. Dann jedoch langten die Mannheimerinnen noch dreimal mit Brittany Kucera (45‘), Yvette Reichelt (48‘) und Jennifer Miller (53‘) zu.

Die Gäste gingen damit dieses Mal torlos aus. Der sehr junge Kader hat sich nicht nur achtbar geschlagen, sondern konnte mit Sicherheit eine Menge wertvolle Erfahrungen verbuchen, die über das reine „Schnuppen von Bundesliga-Luft“ hinausgingen.

Die Mad Dogs Frauen beschließen mit diesem Sieg das Jahr 2022. Da die ursprünglich für den 7. und 8. Januar geplanten Matches gegen die Frauen Eisbären Juniors Berlin bereits am vergangenen Wochenende absolviert wurden, finden die nächsten Bundesliga-Spiele mit Mannheimer Beteiligung erst am 4. und 5. Februar zu Hause gegen Bergkamen statt. Schon vorher ist das Final Four des DEB-Pokals angesetzt, für das sich die Mannheimerinnen jetzt die Teilnahme gesichert haben.

Samstag, 10.12.2022 13:30 Mad Dogs Mannheim Frauen – DEB-U20-Perspektivteam 5:0 (2:0, 0:0, 3:0)

Tore:
1:0 (15:05) #18 Brittany Kucera (#64 Megan Forrest, #40 Jennifer Miller)
2:0 (19:44) #64 Megan Forrest
3:0 (44:05) #18 Brittany Kucera (#64 Megan Forrest, #25 Xenia Merkle)
4:0 (47:46) #5 Yvette Reichelt (#11 Lisa Heinz, #17 Selina Grösch)
5:0 (52:58) #40 Jennifer Miller

Strafminuten:
Mannheim 2, DEB-U20-Perspektivteam 0

Bericht: PM Mad Dogs Mannheim Frauen
Foto: Neckarlicht

 

Weitere aktuelle Beiträge