Olympia-Quali: Österreich besiegt Turnierfavorit Deutschland 3:0

Nov 12, 2021 | International

Österreichs Dameneishockey Nationalteam sorgt gleich zu Beginn der Olympia-Quali für eine Sensation, besiegt Turnierfavorit und Gastgeber Deutschland in Füssen mit 3:0! Nun heißt es noch am Samstag und Sonntag die Hürden Dänemark und Italien nehmen, dann wird der Traum von den Olympischen Spielen wahr.

Die Österreicherinnen taten sich in der Anfangsphase schwer, kassierten zwei aufeinanderfolgende Zeitstrafen. Mitte des ersten Drittels erspielten sich Anna Meixner & Co. einige gute Chancen und hielten die deutsche Torfrau Sandra Arbstreiter auf Trab.

Nach einer weiteren Zeitstrafe gegen Österreich zogen Theresa Schafzahl und Anna Meixner allein Richtung Tor der Deutschen. Schafzahl schob den Puck nach einem Zuspiel von Meixner zur 1:0-Führung ein.

„Das 1:0 war enorm wichtig, vor allem wie es entstanden ist. Das hat uns Selbstvertrauen gegeben“, so Janine Weber, die in den beiden darauffolgenden Dritteln in Erscheinung trat.

Doch zunächst konnte das Problem mit den Zeitstrafen auch im zweiten Drittel nicht abgestellt werden. Doch es gelang die deutschen Angriffe effektiv zu unterbinden. Man hielt die deutschen Stürmerinnen draußen an den Banden fest, so dass sie keine klaren Torchancen herausspielen konnten.

Durch das erfolgreiche Penalty-Killing holte man sich zusätzlich Sicherheit und konnte eine Zeitstrafe gegen Deutschland schließlich zum 2:0 durch Janine Weber nutzen.  

Im dritten Drittel hielt die österreichische Abwehr die Stellung und verhinderte, dass Deutschland ein Tor erzielte, während Weber mit ihrem zweiten Treffer den Sieg besiegelte.

Janine Weber: „Unser Spielplan ist voll aufgegangen. Wir waren aggressiv, wenn es das Spiel erfordert hat und defensiv, wenn es notwendig war.“

Selma Luggin: „Dieser Sieg ist natürlich großartig. Ich denke, beide Teams waren nervös, hatten Druck. Wir wussten, dass wir voll reinstarten müssen, das hat uns auch einige Zeitstrafen beschert. Diese zu überstehen, gab uns auch Selbstvertrauen.“

Bericht: PM ÖEHV
Foto: eishockey-online.com

 

Weitere aktuelle Beiträge

Die Winteruniversiade 2021 findet nicht statt

Nov 29, 2021

Die 30. Winteruniversiade, die am 11. Dezember 2021 in Luzern hätte eröffnet werden sollen, findet nicht statt. Aufgrund der sehr dynamischen Entwicklung der Pandemie und der damit verbundenen Einreisebeschränkungen ist eine Durchführung des grössten...