Schweden ist 2023, Schweiz 2024 Gastgeberin der U18-WM

Mai 27, 2022 | International

A-Weltmeisterschaften 2023 nach Kanada, 2024 in die USA vergeben

Nachdem Schweden auf seine zunächst abgesagte U18-WM der Frauen 2022 zugunsten eines Nachholturniers in den USA verzichtet hatte, haben die Skandinavier den Zuschlag für die im Januar 2023 stattfindenden Wettbewerbe erhalten.

Gleichzeitig wurde die Schweiz auf dem Jahreskongress der IIHF als Ausrichterin der U18-WM im Jahr 2024 gewählt. Laut IIHF plant Swiss Ice Hockey, das Turnier im Tessin auszutragen. Mit der A-WM der Männer 2026 und der U18-WM der Männer 2023 ist die Schweiz gleich dreimal Gastgeberin von Weltmeisterschaften in den kommenden Jahren.

Swiss Ice Hockey-Präsident Patrick Bloch: „Dass wir heute gleich dreimal jubeln dürfen, ist sensationell“, freut sich Bloch, „es zeigt uns, dass der internationale Verband unseren Kompetenzen vertraut und unsere Qualität schätzt. Wir setzen alles daran, sowohl für die Nachwuchsmannschaften als auch für die besten Teams der Welt unvergessliche WM-Erlebnisse zu schaffen.“

Die A-WMs der Frauen finden nach dem 25. August bis 4. September 2022 (Dänemark) 2023 in Kanada und 2024 in den USA statt. 2023 ist die WM wieder für den Frühling geplant.

Bericht: Tim Sinzenich (mit PM SIHF und IIHF)

Foto: SIHF

 

Weitere aktuelle Beiträge