Unfreiwillig spielfrei…

Feb 13, 2022 | Bundesliga

Mad Dogs Frauen sind zum Zuschauen gezwungen.

Freut man sich gemeinhin über ein freies Wochenende, sieht dies bei den Mad Dogs Frauen aktuell etwas anders aus. Nachdem die Mannheimerinnen im Oktober zu Hause mit einem 1:0- und 5:2-Sieg die volle Punktzahl gegen die Frauen Eisbären Juniors Berlin sicherten, standen an diesem Wochenende die Rückspiele in Berlin an. Diese wurden von den Gastgeberinnen abgesagt.

„Wir wünschen allen Spielerinnen eine schnelle Genesung, scheinbar ist in dieser Saison der Wurm drin. Wenn dir aus einem Kader von 20 lizensierten Feldspielerinnen nur noch 7 gesund zur Verfügung stehen ist das schon heftig, insbesondere wenn es keine Corona-Fälle sind, wie uns die Eisbären am Telefon mitteilten. Sehr ärgerlich ist natürlich, dass wir auf den Kosten sitzen bleiben, hier hätte ich mir eine etwas sensiblere Kommunikation im Vorfeld gewünscht.

Wenn man schon in der Vorwoche mit einem Rumpfkader antrittt und dann auch noch 3 Verletzte mit nach Hause nimmt, hätte man einen möglichen Ausfall der Spiele doch etwas früher kommunizieren können“ zeigt sich Teammanager Dirk Clauberg sichtlich verärgert über die Ausfälle der Spiele in Berlin und die entstandenen Kosten.

Schon jetzt gilt es, den Fokus auf die Spiele am kommenden Wochenende gegen die ECDC Memmingen Indians Frauen zu legen, welche auswärts im Allgäu stattfinden werden.

Bericht: PM Mad Dogs Mannheim Frauen
Foto: Marcel Tschamke Fotografie

 

Weitere aktuelle Beiträge