Weihnachtsfeier der ECDC Frauen mit Sponsoren und Vertretern aus Sport und Politik

Dez 16, 2022 | Bundesliga

Ein weiteres Highlight im Kalender der Memminger Eishockeyfrauen war die diesjährige Weihnachtsfeier. Mit den Sponsoren, Vertretern aus Sport und Politik hatten sich rund 90 Gäste im „Laupheimer“ in Günz eingefunden um gemeinsam zu feiern. Ein besonderer Höhepunkt war die erstmalige Verleihung des „Allgäuer Sportpreises“. Preisträger für diese neu geschaffene Auszeichnung waren Staatsminister Klaus Holetschek sowie der Manager der ECDC-Frauen, Peter Gemsjäger.

Die VR-Bank Memmingen und das Memminger Unternehmen JB SportManagement haben diese Auszeichnung ins Leben gerufen und mit 2.000 Euro dotiert. Die Laudatio auf die Preisträger hielten Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder für Klaus Holetschek und für Peter Gemsjäger tat dies der ehemalige Direktor der Spielbank Lindau und Regierungsdirektor a. D.  Nikolaus Bartl. Beide Preisträger werden die Preise sozialen Zwecken zukommen lassen.

Neben einem erlesenen Weihnachtsmenü standen viele Gespräche und gute Laue im Mittelpunkt der Feier. Für die Sponsoren und Gönner des Fraueneishockey-Sports in Memmingen eine gute Gelegenheit, den Tabellenführer der Frauen-Bundesliga einmal in “zivil” und nicht nur auf dem Eis zu erleben.

Weiteren Höhepunkt waren ein Referat des ehemaligen FIFA-Schiedsrichters Wolfgang Stark, der über das Schiedsrichterwesen im Profisport referierte und dabei interessante Einblicke gab. Über die Stiftung Chirurgie TU München und deren Schwerpunkte berichtete Stifter Univ.-Prof. Dr. med. Helmut Friess in einem kurzen Referat. Seit diesem Jahr sind die ECDC-Frauen bekanntlich Sonderbotschafter dieser Stiftung.

Bericht: PM ECDC Memmingen Indians Frauen
Foto: Alwin Zwibel

 

Weitere aktuelle Beiträge