Willkommen bei den FASS-Frauen

Aug 30, 2022 | Bundesliga

Neben einigen Abgängen wird es im Team der FASS-Frauen 2022/23 auch Neuzugänge geben. Zwei Spielerinnen sind neu dabei und eine Spielerin wird diese Saison ihr verspätetes Debüt im Team geben.

Aus Hamburg wechselt Joana Bruhn in den Wedding. Letzte Saison bestritt sie für den Ligakonkurrenten Hamburger SV sechs Spiele und erzielte dabei zwei Tore. Drei Vorlagen konnte sie ebenfalls beisteuern. Nun zieht es die Angreiferin aus beruflichen/schulischen Gründen nach Berlin, und so wird sie bei FASS dem Puck nachjagen. Zu erkennen ist sie an der Rückennummer #7.

Joana: „Ich freue mich schon ganz doll auf meine neuen Teamkameradinnen und die gemeinsamen Eiszeiten. Ansonsten erhoffe ich mir von der kommenden Saison, dass ich mich persönlich nochmal weiterentwickle und einen positiven Beitrag zur Teamleistung biete.“

Vom REV Bremerhaven zieht es Jale Köseoglu in den Wedding. Auch sie ist Angreiferin und kann sogar 15 Bundesligaspiele vorweisen, in denen ihr eine Vorlage gelang. Für den REV kommt sie in vier Spielzeiten der 1. Frauenliga Nordost auf 35 Spiele. Vier Tore und elf Vorlagen gelangen ihr in dieser Zeit, und in Berlin sollen nun weitere Scorerpunkte folgen. Sie wird in Berlin studieren und nebenbei mit der Rückennummer #8 über das Eis stürmen.

Jale: „Ich freue mich riesig auf die kommende Saison und erhoffe mir, dass ich mich schnell ins neue Team einfinden werde und die Mannschaft mit meinem Willen und Ehrgeiz bereichere. Als Team erhoffe ich mir, dass man an den guten Leistungen des vergangenen Jahres anknüpfen kann und wir uns gemeinsam stetig verbessern.“

Letzte Saison musste Melanie Wartha aus freudigen Gründen pausieren, sie kümmerte sich um den Familienzuwachs. Nun wird auch ihr Trikot mit der Nummer #9 eingeweiht, denn sie wird die Abwehr von FASS verstärken.

Bericht: PM Noppe in Zusammenarbeit mit Vanessa Gasde für FASS Berlin Frauen
Foto: FASS Berlin Frauen

 

Weitere aktuelle Beiträge